Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
26.06.2017 - 18:03

Untersuchung von Heath Ledgers Tod eingestellt

07.08.2008, 15:00
Nachdem die Geschichte des tragischen Todes von Hollywoodstar Heath Ledger in den letzten Tagen wieder vermehrt in den US-Medien auftauchte – aufgezogen daran, dass die Schauspielerin Mary-Kate Olsen, eine enge Freundin des 28-Jährigen, sich seit Jänner weigerte, eine Aussage zu den teils mysteriösen Umständen zu machen – hat die US-Staatsanwaltschaft jetzt die Ermittlungen eingestellt, wie aus Polizeikreisen zu hören war. Der "Brokeback Mountain"-Star war im Jänner an einer versehentlich eingenommenen Überdosis verschreibungspflichtiger Medikamente gestorben. Die Drogenaufsichtsbehörde DEA wollte prüfen, wie er ohne Rezept in den Besitz mehrerer Medikamente gekommen war.

Mit dem Ende der Untersuchung kommt Mary- Kate nun um eine Vorladung herum, wie das das US- Magazin „People“ berichtet. Die 22- Jährige sollte zu dem fatalen Medikamenten- Mix befragt werden. Olsen habe weder etwas mit Ledgers Medikamenten zu tun, noch wisse sie, wo der australische Schauspieler sie sich beschafft habe, erklärte ihr Anwalt Michael Miller kürzlich.

Die Polizei hatte sechs verschreibungspflichtige Arzneimittel in Heath Ledgers Wohnung gefunden, darunter Beruhigungsmittel und Pillen gegen Angstzustände. Eine Masseurin, die den Schauspieler tot auf seinem Bett entdeckt hatte, rief eigenen Angaben zufolge zunächst Olsen an, erst danach informierte sie die Polizei.

Mehr dazu kannst du rechts in der Infobox nachlesen!

Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Mehr zu AdabeiTV
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum