Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
08.12.2016 - 10:53

Überschlanke Kate Middleton macht Briten Sorgen

13.04.2011, 10:21
"Royal Bride" Kate Middleton ist vor ihrer Hochzeit so aufgeregt, dass sie offenbar nichts mehr essen kann. Je näher der Termin rückt, desto dünner wird sie, wie jüngste Fotos der 29-Jährigen zeigen. Der wundervolle Saphir-Ring von Prinzessin Diana, den Prinz William ihr zur Verlobung geschenkt hat, ist für den mageren Ringfinger inzwischen zu weit geworden.

Gut zwei Wochen vor ihrer Hochzeit wirkt Prinz Williams Braut immer dünner und weckt damit Sorgen. Zwar sei es verständlich, dass Kate vor ihrem großen Tag wie viele andere Bräute auf Diät sei, schrieben mehrere britische Zeitungen am Mittwoch. Langsam aber gehe sie zu weit, hieß es etwa in der "Daily Mail". Auch in Internetforen wächst die Besorgnis um sie. Aus dem Palast gab es keinen Kommentar zu dem Thema.

Auf Größe 34 heruntergehungert

Seit der Bekanntgabe ihrer Verlobung im November habe sich die 29- jährige Kate von Kleidergröße 38 auf 34 heruntergehungert, schätzt der "Daily Mirror". Dem Klatschblatt zufolge steckt dahinter keinesfalls Magersucht, sondern schlicht Kates Nervösität vor dem Hochzeitstag am 29. April. "Sie hat einen Knoten im Bauch und ihr fällt es schwer, etwas zu essen", wird die Chefredakteurin des Magazins "Majesty", Ingrid Seward, zitiert.

Bei einem Besuch in Nordirland soll Kate auf die Bitte einer Frau am Straßenrand, nicht noch mehr abzunehmen, gesagt haben: "Das ist alles Teil der Hochzeitsvorbereitungen." Kate gilt als sehr sportlich. In ihrer offiziellen, vom Palast herausgegebenen Biografie heißt es, ihre Hobbys seien Wandern, Tennis, Schwimmen und Segeln.

Dianas Ring wird enger gemacht

Das Blatt "The Sun" berichtete am Mittwoch, Kate sei sogar ihr Verlobungsring zu groß und sie wolle ihn enger machen lassen. Damit das wertvolle Stück ihr in der Kirche bei der Hochzeit in einem unaufmerksamen Augenblick nicht vom Finger rutscht, habe Middleton nun die Juweliere der Königin mit der Arbeit beauftragt.

Die Juweliere von "G Collins und Sons" würden auf der Innenseite des Rings zwei kleine Platinperlen anbringen, um ihn enger zu machen, heißt es. Ein Insider sagte der Zeitung, dass es wohl der größte Albtraum wäre, wenn Kate während der Zeremonie hinunterblicken und entdecken würde, dass der Ring weg ist.

Der Ring ist mit blauem Saphir und Diamanten besetzt. Williams Vater Prinz Charles hatte ihn im Februar 1981 zur Verlobung seiner damaligen Braut Diana Spencer überreicht. Der Ring war damals 28.000 Pfund wert (rund 33.000 Euro), inzwischen wird er auf 32 Millionen Pfund (etwa 35,8 Millionen Euro) geschätzt.

Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Mehr zu AdabeiTV
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum