Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
10.12.2016 - 19:16
Foto: dapd

Trauer um Whitney Houston ++ Sechs Preise für Adele

13.02.2012, 09:06
"The show must go on", die Show muss weiter gehen. Einen Tag nach dem tragischen Tod von US-Sängerin Whitney Houston sind in Los Angeles die Grammys verliehen worden. Die britische Sängerin Adele holte am Sonntagabend gleich sechs der begehrten Musikpreise, unter anderem für den besten Song des Jahres, "Rolling In The Deep". Begonnen hatte die Gala mit einem Gebet für Whitney Houston.

"Wir haben einen Tod in unserer Familie", hatte Gastgeber LL Cool J gesagt. "Und der einzig richtige Weg, solch einen Abend zu beginnen, ist ein Gebet. Ein Gebet für jemanden, den wir lieben: Unsere Schwester Whitney Houston." Anschließend stimmte der 44- Jährige ein Vaterunser für Houston an. "Unsere Gedanken sind bei ihrer Familie, bei ihrer Mutter und ihrer Tochter." Nach dem kurzen Gebet wurde ein Video mit Houston und ihrem größten Erfolg "I Will Always Love You" eingespielt. Das Publikum applaudierte stehend.

Der Sänger Bruno Mars sagte bei seinem Auftritt: "Heute Abend feiern wir die schöne Miss Whitney Houston." Auch Sangeskollege Stevie Wonder zollte seinen Respekt: "Ich möchte dir im Himmel sagen: Wir lieben dich, Whitney!"

Mit Tränen kämpfend sang später Sängerin und Schauspielerin Jennifer Hudson zu Ehren Houstons deren großen Hit "I Will Always Love You". Bei den Proben am Nachmittag soll Hudson weinend zusammengebrochen sein. Houston hatte selbst sechs Grammys gewonnen, die beiden letzten vor 13 Jahren. Sie war am Samstag in der Badewanne ihrer Hotelsuite tot gefunden worden.

Viele Stars in Schwarz

Viele der Stars waren in schwarzer Kleidung zur Gala erschienen. So auch Abräumerin Adele. Adeles Platte "21" ist seit 18 Wochen auf Platz eins in den USA und war auch in Deutschland das erfolgreichste Album des vergangenen Jahres. In Los Angeles wurde "21" jetzt "Aufnahme des Jahres" und "Platte des Jahres", der Song "Rolling In The Deep" das "beste Lied des Jahres" 2011. Die Britin gewann zuvor schon den wichtigsten Musikpreis der Welt in der Kategorie "Beste Sololeistung" für ihren Song "Someone Like You". Und auch das beste Popalbum und das beste Kurzvideo war nach Meinung der Jury "Rolling In The Deep" von Adele.

Die zweiten Sieger des Abends waren die Foo Fighters, die fünf Grammofone mit nach Hause nahmen. Dabei waren so wichtige Kategorien wie "Bestes Rockalbum" für "Wasting Light" und "Bester Rocksong", der nach Meinung der Jury der Titel "Walk" war. Außerdem bekam die Band aus Seattle um den ehemaligen Nirvana- Schlagzeuger Dave Grohl noch die kleinen goldenen Grammophone für die beste Rockdarbietung und die beste Hardrockdarbietung. Und das Video zu "Back And Forth" wurde zum besten langen Musikvideo gekürt.

13.02.2012, 09:06
AG/red
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Mehr zu AdabeiTV
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum