Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
06.12.2016 - 20:42
Foto: APA/HERBERT NEUBAUER / Video: APA

Trackshittaz haben Wien gen Baku verlassen

10.05.2012, 11:42
Sag zum Abschied laut "Woki mit deim Popo": Österreichs heurige Vertreter beim Song Contest, die oberösterreich-patriotischen Trackshittaz, haben sich am Mittwochabend von Fans und Presse gen Aserbaidschan verabschiedet. Am Sonntag geht es mit dem Flieger nach Baku, wo die beiden Hip-Hopper am 22. Mai im ersten Halbfinale um den Einzug in die Endrunde am 26. Mai kämpfen.

"Das Lied haben zwei Sexisten geschrieben", zeigte sich Lukas Plöchl angesichts des Texts des eigenen Beitrags ironisch- selbstkritisch. Ihre Erwartungen für den Song Contest sind vor der Abreise groß: "Frust ist alles, was nicht erster Platz ist. Aber wir haben schon gelernt, mit Frust umzugehen", scherzt Plöchl. "Deshalb fahren wir hin mit der Erwartung, die geilste Show zu machen, die wir je gebracht haben."

Auffallen möchten sie in Baku, so Plöchl weiter. Denn nach einem wahren Auftrittsreigen, der die beiden Oberösterreicher vom alternativen Ost- Klub zum Stadtfest der Wiener ÖVP führte, geht es in der kommenden Woche primär um Aufmerksamkeitserregung.

Österreich startet beim ersten Halbfinale des Eurovision Song Contests als Vorvorletzter, also mit der Startnummer 16. Dort müssen Plöchl und Manuel Hoffelner versuchen, sich gegen 17 Konkurrenten durchzusetzen, um eines der zehn Tickets für das Finale am 26. Mai zu ergattern.

Knoll vs. Stermann/Grissemann

Der ORF sendet - unbeschadet der Frage, ob es Österreich ins Finale schafft - aus Baku am 26. Mai im Zweikanalton. Auf Kanal 1 wird traditionell Andi Knoll relativ seriös das Event aus Baku kommentieren, während Kollegin Kati Bellowitsch sich wieder dem internationalen Publikum mit dem Satz "And here are the results of the Austrian vote" vorstellen wird.

Auf Kanal 2 hingegen werden das erste Mal seit zehn Jahren die beiden Zyniker Stermann/Grissemann den Liederreigen zerlegen. "Hätte ich nicht etwas Besseres vor an diesem Abend, ich würde Stermann/Grissemann hören", streute Knoll den Konkurrenten am Mittwochabend bei der Verabschiedung der Trackshittaz Rosen.

Einen Tag zuvor, am 25. Mai, präsentieren die beiden überdies auf ORF eins unter dem Titel "Willkommen Baku" Höhepunkte der Halbfinals.

10.05.2012, 11:42
AG/red
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Mehr zu AdabeiTV
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum