Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
06.12.2016 - 07:16
Foto: RTL / Stefan Menne

"Tag 1 nach Sarah Dingens" - und der Streit geht weiter

26.01.2011, 12:55
Im Dschungel ist "Tag 1 nach Sarah Dingens" - wie das ausgezogene Model vom Moderatoren-Duo Dirk Bach und Sonja Zietlow genannt wird. Das 24-jährige Camp-Feindbild hatte erschüttert von der Feindseligkeit seiner Mitbewohner seine Habseligkeiten gegriffen und das Camp verlassen. Das Leben für die Verbliebenen geht indes wie gehabt weiter: Dschungelprüfung, Schatzsuchen, Streitereien. In Zukunft müssen die Bewohner ohne Camp-Guru Rainer auskommen, der am Ende der Sendung abgewählt wurde.

Für die Bewohner der jüngsten Staffel von "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" hat eine neue Zeitrechnung begonnen. Nicht Tag 12 ist es, den sie im Dschungel verbringen, sondern "Tag 1 nach Sarah Knappik". Denn das Model hat nach einem Abend voller Streit mit ihren "Kollegen", einer gar nicht erholsamen Nacht und einem Morgen, an dem sie von allen bis auf Peer ignoriert wird, entschieden, das Handtuch zu werfen. Also begibt sie sich in die Dschungeltelefon- Hütte und sagt den alles beendenden Satz: "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!"

"Keine Lust auf Lügner"

Nachdem sie ihre Sachen gepackt hat und sich von Peer und Rainer, die einzigen ihr verbliebenen Vertrauten im Camp tränenreich verabschiedet hat, wendet sie sich auch an die restlichen Bewohner. Und bedankt sich bei ihnen für "die schönen Tage". Sie habe entschieden, jetzt zu gehen, wo sie noch ein paar positive Erinnerungen und Erfahrungen für sich nach draußen mitnehmen könne. Außerdem habe sie keine Lust, weiter mit Lügnern und Schauspielern zusammenzuleben.

Mit dem Abbruch verzichtet die 24- Jährige auf etwa ein Drittel ihrer Gage. Doch das dürfte ihr egal sein - schließlich werden sich die Medien um die Blondine reißen, um sich von ihr noch einmal genau erzählen zu lassen, wie das mit dem "in der Medienwelt als homosexuell gesehenen" Jay war, der offenbar dringend eine Frauengeschichte brauche und deshalb vor der Show zu ihr gekommen sei und ihr vorgeschlagen habe, in der Show doch eine eigene (Liebes- )Show zu inszenieren, um öfter als alle anderen Campbewohner in die Medien zu kommen, da "keiner von den anderen Mitspielern polarisiere". Sarah schwört auf alles - auf ihr Leben und auch auf jenes ihrer Mutter -, dass das tatsächlich so gewesen sei, Jay kommentiert es nur mit den Worten: "Absoluter Bullshit!"

Jay, Indira, Thomas, Mathieu und Katy hatten sich am Vorabend - nachdem Sarah ihr "Jay- Geheimnis" öffentlich gemacht und einen Rundumschlag gestartet hatte - zu fünft ins Dschungeltelefon- Häuschen begeben, um bekannt zu geben, dass sie als Gruppe das Camp verlassen würden, wenn nicht Sarah verschwinde. Denn die Vorwürfe, die Sarah vorgebracht hat, könnten Jays Leben zerstören, so Mathieu, das sei Rufschädigung. Doch so weit, dass gleich fünf Bewohner ausziehen, kommt es nicht, da sich Sarah am nächsten Morgen entscheidet, das Camp von sich aus zu verlassen.

Bewohner gehen auf "rückgratlosen" Peer los

Während Sarah also ins Luxushotel zurückkehrt (nicht ohne noch einmal auf Jays angebliche Homosexualität hinzuweisen, mit der er selbst nicht umgehen könne), wo sie von ihrem Kumpel Jonas empfangen wird und ein E- Mail an ihre Fans nach "gutt (sic!) old Germany" schickt, kehrt vorerst Ruhe ins Camp ein. Doch der Frieden währt nur kurz, denn die Bewohner können nicht verstehen, warum Peer Sarahs Vorwürfen Glauben schenkt. Für sie gibt es gar keinen Zweifel, dass Sarah lügt und Jay ein reines Gewissen hat. Obwohl Aussage gegen Aussage steht - und nur die beiden Betroffenen wissen können, was die Wahrheit ist -, werfen sie Peer vor, sich nicht richtig entschieden zu haben, bezeichnen ihn gar als "rückgratlos". Für Rainer übrigens eine bzw. DIE Erklärung für Sarahs Verhalten: In Wahrheit sei sie in Jay verliebt und habe es nicht ertragen, dass er sich im Camp gegen sie gestellt und Indira zugewandt habe.

Ob sich Sarah in Zukunft in Acht nehmen sollte? Denn eine Aussage Jays, die er getätigt hat, als er am Lagerfeuer gesessen und in die Flammen gestarrt hat - ob wegen der falschen Beschuldigungen oder weil es Sarah gewagt hatte, den anderen die Wahrheit über seinen ach so genialen Plan zu erzählen, sei dahingestellt - mutet fast schon bedrohlich an. Der Sänger: "Sie weiß nicht, mit wem sie sich anlegt. Sie hat keinen blassen Schimmer, wer ich bin - und wer hinter mir steht."

Kaffee für die Campbewohner

Der Rest des Tages verläuft bis zum Abend dann unspektakulär. Zur Schatzsuche machen sich Peer und Katy auf den Weg. Die Aufgabe: Nur wenn Katy zwei Stromkabel an eine Box hält, brennt in einer Höhle Licht. Darin liegen sechs Schlüssel versteckt, die Peer suchen muss. Gesagt, getan - erfolgreich! Zur Belohnung bekommen sie löslichen Kaffee für alle Campbewohner.

Indira und Jay "Am seidenen Faden"

Zur Dschungelprüfung treten Indira und Jay gemeinsam an. Bei "Am seidenen Faden" gilt es, sieben Sterne für die hungrigen Stars zu ergattern. Sechs davon hängen neben einem langen Steg über einer tiefen Schlucht. Der Steg gleicht einem Parcours, versehen mit Lücken, Schrägen und dünne Stellen. Hier ist Teamwork gefragt! Mit Seilen gesichert müssen Indira und Jay Seite an Seite zum Ende des Steges gelangen. Dabei verbindet sie eine "magnetische Nabelschnur". Wenn sich die beiden zu weit voneinander entfernen, reißt die Schnur und die Prüfung ist vorbei. Beim Überqueren des Steges müssen die beiden abwechselnd mit Schlägern die Sterne zerschlagen. Den siebten Stern bekommen Indira und Jay, wenn sie am Ende des Steges gemeinsam durch eine Styroporwand in die Tiefe springen. "Ein Mutsprung ins Ungewisse. Dahinter ist nichts!", erklärt Sonja und ergänzt: "Ihr dürft euch aber nicht zu viel Zeit lassen für die Prüfung, weil einige Sterne von alleine explodieren."

Hand in Hand gehen Indira und Jay los. Zuerst tippeln sie Schritt für Schritt über eine Wippe. Jay macht die Ansagen dazu: "Ruhig, ruhig. Ein Schritt, noch ein Schritt." Jeder zerschlägt seinen ersten Stern. Jetzt müssen die beiden eine Rampe herunter. Jay: "Wir rutschen nicht, wir schliddern!" Gesagt, getan. Indira zerschlägt ihren ersten Stern. Dann geht es hoch auf allen Vieren. Jay kann nur schwer den Blick in die Tiefe ertragen: "Oh Gott... ich habe Höhenangst." Aber Indira hilft: "Alles gut, alles gut. Guck mich an." Die beiden stehen auf und können die nächsten Sterne zerschlagen. So gelangen sie auch zu Stern fünf, den sie ebenfalls zerschlagen. Doch kurz vor dem Ziel ein Knall: Der sechste Stern explodiert! Aber Jay und Indira verlieren das Ziel nicht aus den Augen: Ohne zu Zaudern zählen die beiden bis drei und springen laut schreiend durch die Wand in die Tiefe! Sechs Sterne für die Prüfungshelden!

Die Stärkung können die Dschungelbewohner gut gebrauchen, denn obwohl die Streithenne Nummer eins nun aus dem Camp ist, bleibt es auch am Abend nicht lange ruhig. Im Mittelpunkt: erneut Peer "Rain in the Face" Kusmagk, der diesmal mit Mathieu, seinem wohl Ex- väterlichen- Freund, aneinandergerät und ihm Unreife vorwirft, weil dieser Sarah unter anderem als Schnepfe bezeichnete und sie nachäffte, nachdem sie das Camp verlassen hatte.

Rainer Langhans darf gehen

Ob an Tag 12 bzw. "Tag zwei nach Sarah Dingens" endlich Frieden ins Camp einkehrt? Einem von ihnen wird das egal sein, denn das Publikum hat Rainer Langhans abgewählt. Der 70- jährige Alt- Kommunarde hatte am wenigsten Anrufe bekommen und muss gehen. Zum Voting am Dienstag wurden übrigens die Stimmen vom Vortag dazugezählt, nachdem RTL die Sendung am Montag wegen Sarahs Entscheidung zu gehen ohne den erwarteten Rauswurf eines Campers beendet hatte. Detail am Rande: Mit 8,66 Millionen Zuschauern erreichte die Folge den bisherigen Spitzenwert aller Staffeln seit Anfang 2004...

Foto: RTL / Stefan Menne

Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Mehr zu AdabeiTV
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum