Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
25.02.2017 - 10:10
Foto: AP / Video: BANG

Suri will angeblich lieber bei Papa Tom Cruise leben

26.07.2012, 16:20
Seit der Trennung von Katie Holmes und Tom Cruise hat sich das Leben von Suri schlagartig geändert. Während Holmes das alleinige Sorgerecht für die Tochter zugesprochen bekommen hat, darf Cruise nur noch auf Besuch kommen. Aber wer fragt eigentlich Suri, was sie will? Die weiß das nämlich angeblich genau: Sie will zu Papa!

Aufregend, so könnte man den letzten Besuch von Tom Cruise bei Suri vor rund zehn Tagen wohl beschreiben. Während Katie Holmes momentan alles tut, um das Luxusleben ihrer Tochter etwas bodenständiger zu gestalten, war der Daddy bei seiner "Spielzeit unter Beobachtung" bemüht, der Sechsjährigen jeden Wunsch von den Augen abzulesen. Kein Wunder also, dass Suri jetzt sogar gesagt haben soll, sie wolle viel lieber "bei Papa leben". Das jedenfalls berichtet ein Freund von Holmes in der US- Ausgabe der "InTouch".

"Die Zeit, die sie mit ihrem Vater in New York verbracht hat, war total aufregend. Es gab Privatflugzeuge, gecharterte Hubschrauber, wunderschöne Häuser, jede Menge Süßigkeiten und Spielzeug. Welches Kind fände das bitteschön nicht total großartig?", erklärt der Freund der Familie.

Und tatsächlich: Dem Luxus, den Cruise seiner Tochter bietet, stehen momentan Fahrten mit dem Taxi und Linienflüge mit der Mama gegenüber. Selbst Designerkleidung für Suri sei seit der Trennung strengstens verboten, heißt es. Von allen Listen, auf denen die Kleine in den letzten Jahren stand, soll Katie Holmes Suri gestrichen haben. Selbst als Suri unbedingt ein kleines Hündchen haben wollte, habe sich die Schauspielerin nicht erweichen lassen.

Ist die plötzliche Strenge von Holmes etwa ein Vorteil für Tom Cruise? Ein ehemaliges Mitglied von Scientology weiß angeblich, wie der Schauspieler tickt. "Tom umwirbt Menschen. Das ist sein Ding", verrät der Insider dem Magazin. "Er hat die Medien verführt, er hat Hollywood umworben – er wird versuchen, das auch mit seiner Tochter abzuziehen."

26.07.2012, 16:20
dal
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Mehr zu AdabeiTV
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum