Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
31.03.2017 - 03:46
Foto: Viennareport, instagram.com/olivia_stunts

Stunt- Double von Milla Jovovich verliert Arm

09.06.2016, 08:33

Bereits im September letzten Jahres passierte es: Beim Dreh zum Blockbuster "Resident Evil: The Final Chapter" kollidierte Milla Jovovichs Stunt- Double mit einem Kamerakran, der sich nicht wie vorgesehen automatisch aus dem Weg gehoben hat. Jetzt, neun Monate später, musste der Arm von Stunt- Frau Olivia Jackson amputiert werden.

"Mein unglaublich talentiertes Stunt- Double, Olivia Jackson, kollidierte mit einem Kamerakran, als sie einen Motorrad- Stunt durchführte", schrieb Milla Jovovich sichtlich geschockt im September auf Facebook. "Sie ist im Krankenhaus mit schweren Verletzungen."

Wie schwer diese Verletzungen waren, die sich die 32- jährige Stunt- Frau beim Dreh zu "Resident Evil: The Final Chapter" zugezogen hat, das verriet sie Wochen nach dem Unfall selbst auf Facebook: "Zwei Wochen im Koma, Gehirnblutungen, Gehirnschwellungen, eine getrennte Arterie im Hals, ein aufgeschnittenes und zertrümmertes Gesicht, mehrere gebrochene Rippen, ein gelähmter Arm, eine zerstörte Schulter, ein gebrochenes Schlüsselbein, ein gebrochener Oberarm, gebrochene Elle und Speiche mit einer offenen Wunde und fehlendem Knochen, ein amputierter Daumen, aufgerissene Finger, 5 Nerven aus meinem Rückenmark gerissen … Nicht gerade mein schönster Arbeitstag."

Milla Jovovich in "Resident Evil: Retribution"
Foto: Viennareport
Milla Jovovich in "Resident Evil: Retribution"
Foto: Viennareport

Doch damit nicht genug: Monate nach dem tragischen Unfall am Set musste jetzt auch noch Jacksons Arm amputiert werden. Auf Instagram teilt Jovovichs Stunt- Double ihr Schicksal mit ihren Fans: "Nicht wie ich mir mein Leben vorgestellt hatte", schreibt sie zu einem Foto, das sie nach der OP zeigt, und auf dem sie dennoch tapfer in die Kamera lächelt.

Ihren Lebensmut möchte die 32- Jährige dennoch nicht verlieren. Der "Sun" verriet Jackson nach dem Unfall: "Mein linker Arm ist gelähmt und muss amputiert werden. Ich habe fürchterliche Narben im Gesicht und wünsche mir mein altes Gesicht zurück. Aber ich bin wirklich dankbar, am Leben zu sein."

09.06.2016, 08:33
dal, krone.at
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Mehr zu AdabeiTV
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum