Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
07.12.2016 - 19:43
Foto: dapd

Steht Angus T. Jones jetzt vor Serien- Aus?

06.12.2012, 16:22
Vor Kurzem hat Angus T. Jones mit einem Hetzvideo gegen die Erfolgs-Sitcom "Two and a Half Men" für Aufsehen gesorgt. Die Aussage, die Serie sei "Dreck", könnte den Schauspieler jetzt ernsthaft in die Bredouille bringen: Die Produzenten überlegen derzeit offenbar ernsthaft, die Rolle des Jake Harper aus der Serie zu streichen.

In einem Interview mit einer christlichen Organisation rief Angus T. Jones vergangene Woche seine Fans dazu auf, die Serie nicht mehr zu schauen, da sie ihr Gehirn dadurch mit Dreck füllen würden. Obwohl der 19- Jährige sich nur kurz darauf für seine Aussagen entschuldigte, wird seither gemunkelt, Jones könnte seinen Job bei "Two and a Half Men" recht bald verlieren.

Und tatsächlich könnte es nun eng für den Schauspieler werden. Offenbar wird bereits darüber diskutiert, ob die Rolle des Jake nicht aus der Serie gestrichen werden soll. "Die Situation mit Angus ist noch nicht gelöst", sagte Leslie Moonves, Chef des TV- Senders CBS, dem "Wallstreet Journal".

Zudem deutete Moonves an, dass die Macher von "Two and a Half Men" sehr sauer auf ihren Star seien. "Wir nahmen diesen Burschen, der mit uns anfing, als er acht Jahre alt war. Aber es scheint, dass das passiert ist, was mit Kinderstars im Laufe der Zeit passiert", bedauerte Moonves. "Er verdient jetzt über 300.000 Dollar in der Woche, was wirklich kein schlechtes Gehalt für ein 19- jähriges Kind ist, und er ging zu einem religiösen Kanal und forderte die Leute auf, die Show nicht anzuschauen, weil sie Dreck ist. Und er kassiert übrigens immer noch seine 300.000 Dollar in der Woche ab."

Zum Schluss aber räumte der TV- Chef noch ein, dass diese Sache im Gegensatz zu früheren Problemen nicht weiter schwerwiegend sei: "Nachdem wir das mit Charlie Sheen durchgemacht haben, ist das mit Angus ein Klacks." Charlie Sheen, der in der Serie als Charlie Harper vor der Kamera stand, wurde im letzten Jahr nach Alkohol- Eskapaden und Beschimpfungen gengen Serienerfinder Chuck Lorre gefeuert. Für ihn wurde Ashton Kutcher in die Serie geholt.

06.12.2012, 16:22
dal
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Mehr zu AdabeiTV
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum