Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
06.12.2016 - 10:41
Foto: AP

Spelling: Autounfall, weil sie vor Paparazzo flüchtete

14.06.2011, 11:17
Das hätte für die werdende Mama Tori Spelling ganz schön ins Auge gehen können: Da sie von einem Paparazzo verfolgt wurde, als sie ihre zwei Kinder zur Schule bringen wollte, hatte die ehemalige "Beverly Hills 90210"-Schauspielerin einen "ziemlich argen Unfall". Mit ihrem Auto krachte sie gegen die Schulmauer und musste anschließend ärztlich versorgt werden.

"Ein Paparazzo hat mich verfolgt, als ich die Kinder zur Schule brachte. Ich habe versucht, vor ihm zu flüchten, und hatte einen ziemlich argen Unfall", twitterte die 38- Jährige  nach dem Vorfall aufgebracht. "Ich habe die ganze Mauer der Schule umgefahren. Dann hat er trotzdem noch versucht, Bilder von mir zu machen."

Mütter vertreiben Paparazzo

Erst als andere Mütter in die Situation eingegriffen hätten, habe der aufdringliche Paparazzo von Spelling und ihren zwei Kindern Liam, 4, und Stella, 2, die am Rücksitz des Autos saßen, abgelassen. "Zehn Mütter von der Schule haben ihn vertrieben", schilderte die 38- Jährige. "Was braucht es noch? Muss jemand sterben, bis die Paparazzi aufhören?"

Sie gehe nun zum Arzt, "um das Baby checken zu lassen. Ich glaube, es ist nur der Schock", so Spelling weiter. Zum Glück stellte sich heraus, dass das ungeborene Baby und die Mutter trotz des Unfalls wohlauf seien.

Tori Spelling und Ehemann Dylan McDermot erwarten noch dieses Jahr ihr drittes Kind. Erst unlängst verriet die werdende Mama dem "People"- Magazin, dass sie sich entschlossen hätten, das Geschlecht des Kindes vor der Geburt nicht wissen zu wollen. "Wir wurden bereits mit einem Buben und einem Mädchen beschenkt, also haben wir dieses Mal entschieden, es traditionell zu halten und uns das Geschlecht nicht verraten zu lassen."

14.06.2011, 11:17
dal
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Mehr zu AdabeiTV
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum