Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
25.02.2017 - 00:56
Foto: Matt Sayles/Invision/AP, John Shearer/Invision/AP

So versext waren die American Music Awards

24.11.2014, 10:03
Knappe Kleider, heiße Tänze, sexy Ladys: Die diesjährigen American Music Awards, die in der Nacht auf Montag in Los Angeles über die Bühne gegangen sind, konnten sich wirklich sehen lassen. Von Jennifer Lopez über Ariana Grande bis hin zu Nicki Minaj - die Promis legten sich an diesem Abend wieder ordentlich ins Zeug.

Die heißeste Performance des Abends legte Jennifer Lopez aufs Parkett. In sexy Bühnenoutfits und einer lasziven Show versexte J.Lo die Preisverleihung wie keine andere. Lopez' "Booty"- Partnerin Iggy Azalea durfte sich schließlich auch zwei Preise abholen, als bester Hip- Hop- Künstlerin und für das beste Hip- Hop- Album.

Ebenfalls sehr sexy: Ariana Grande, die gemeinsam mit Nicki Minaj und Jessie J. in einem goldenen Outfit die Bühne enterte, Christina Milian in einem knappen Bondage- Kleidchen und Charlie XCX in Lack und Leder. Für den Hingucker am Red Carpet sorgte hingegen Sängerin Bleona, die nur mit einem Stringtanga und Nippelpickerln unterm Fischnetzkleid zur Preisverleihung kam.

Die Abräumer des Abends waren One Direction, die den Preis in der Königskategorie gewannen. Die Boyband bekam den Preis als "Künstler des Jahres" und löste damit eine Frau am Musik- Olymp ab: Vor einem Jahr hatte Taylor Swift den wichtigsten und noch drei weitere American Music Awards gewonnen.

Bester Künstler wurde Sam Smith und beste Künstlerin Katy Perry, die noch zwei weitere American Music Awards gewann, darunter den für die "Single des Jahres" für "Dark Horse". Beyonce gewann zwei Preise, für das beste Soulalbum ("Beyonce") und als beste Soulsängerin. Den Preis bekam bei den Männern John Legend. Pharrell Williams, dank seines Sommerhits "Happy" viermal nominiert, ging gänzlich leer aus.

24.11.2014, 10:03
dal/AG
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Mehr zu AdabeiTV
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum