Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
03.12.2016 - 08:05
Foto: Viennareport

So macht das Coachella- Festival die Stars reicher

13.04.2014, 16:00
Seit Freitag feiern die Stars auf dem berühmten Coachella-Festival, was das Zeug hält. Doch während das gemeine Fußvolk bis zu 1.000 US-Dollar für die Wochenend-Tickets berappen muss, lassen sich viele Promis ihre Partystimmung durch lukrative Werbedeals sponsern. Da macht das Abtanzen zu Headlinern wie Muse und Arcade Fire gleich noch viel mehr Spaß.

So bekommt etwa Ex- "High School Musical"- Star Vanessa Hudgens angeblich satte 15.000 Dollar (umgerechnet 11.000 Euro) gezahlt, wenn sie sich beim Coachella Valley Music and Arts Festival in Kalifornien blicken lässt. Die 25- jährige Schauspielerin gehört zu jenen Stars, die für ihre Teilnahme an dem berühmten Drei- Tages- Festival einen lukrativen Deal an Land gezogen haben sollen.

Wie die "NY Daily News" berichtet, hat Hudgens ihren Deal mit McDonald's abgeschlossen. Vermutlich wird sie dafür werbewirksam Softdrinks in McDonalds- Bechern schlürfen und vielleicht sogar den einen oder anderen Burger verdrücken. Außerdem soll Hudgens als Stargast auf einer exklusiven Party der Fast- Food- Kette auftauchen.

Lea Michele: 20.000 Dollar von Lacoste

"Glee"- Star Lea Michele bekommt dagegen angeblich von Lacoste 20.000 Dollar dafür, dass sie auf dem Coachella die neusten Outfits des Labels trägt und zur jährlichen Desert Pool Party erscheint. Die großen Firmen schmeißen nämlich auf dem Festival ihre eigenen Partys und brauchen da natürlich entsprechende VIP- Gäste.

Um "Breaking Bad"- Darsteller Aaron Paul auf dem Festival als Werbeträger herumlaufen zu haben, müssen die Veranstalter laut Bericht 15.000 Dollar und zwei VIP Festival- Pässe hinlegen. Doppelt so viel verlange Schauspielerin Kate Bosworth ("Superman Returns"). Sie war letztes Jahr Testimonial für die Festival- Kollektion von Topshop.

Das Coachella- Festival findet in diesem Jahr an zwei Wochenenden im April statt. Zu den Headlinern gehören neben Muse und Arcade Fire auch Outkast und Pharrell Williams.

13.04.2014, 16:00
AG/red
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Mehr zu AdabeiTV
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum