Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
03.12.2016 - 11:04
Prinz William und seine Kate
Foto: APA/AFP/ARTHUR EDWARDS / Video: instagram.com

So luxuriös wohnen Kate und William in Anmer Hall

03.11.2015, 11:39
Ein eigener Raum für Gummistiefel, ein frisch angelegter Tennisplatz, eine High-Tech-Küche: Herzogin Kate und Prinz William haben ihren Landsitz Anmer Hall komplett renovieren lassen - und dabei keine Kosten und Mühen gescheut. Dafür bietet das Luxus-Anwesen in Norfolk jetzt auch wirklich alles, was das Herz der Jungfamilie begehrt.

Der Landsitz von William und Kate ist seit der Renovierung, die das Paar durchführen ließ, zum echten Luxus- Anwesen geworden. Denn beim Umbau von Anmer Hall haben der Prinz und die Herzogin fast keinen Stein mehr auf den anderen gelassen, um sich ihren Traum vom Leben am Land zu verwirklichen. Doch bis auf die Lage ist dort fast nichts mehr von ländlichem Charme, wie britische Medien jetzt berichten.

Anmer Hall, der Landsitz von William und Kate.
Foto: Viennareport

Flugverbot über Anmer Hall

Anmer Hall, das in der Grafschaft Norfolk und somit rund 190 Kilometer nördlich von London liegt, wurde "um Siebzehnhundert" erbaut. Damit die kleine royale Familie rund um William und Kate sowie ihren Kindern Charlotte und George auch die ländliche Idylle genießen können - immerhin sind an den Landsitz auch 1000 Hektar Park angeschlossen -, wurde über das royale Grundstück sogar ein Flugverbot verhängt. Bekommen die Royals auf Anmer Hall also Besuch, muss dieser mit dem Auto vorfahren - ganz bequem bis vor die Haustür, da sich vor dem Haus ein Kiesrondell befindet.

Und auch sonst haben sich William und Kate bei der Renovierung von Anmer Hall keine Kosten und Mühen gescheut. So wurde der alte Tennisplatz, der laut Ansicht des Paares die Aussicht störe, verlegt und zudem ein neuer Belag aufgetragen. Kostenpunkt dafür: rund 85.000 Euro. Einen Pool hat das Anwesen freilich auch bekommen, damit Charlotte und George im Sommer in den Wellen planschen können.

Die Wohnhäuser für das Personal wurden im Zuge der Renovierung zudem aufwendig erneuert. Nanny Maria Borrallo bezog eine Wohnung, um möglichst schnell bei ihren royalen Schützlingen sein zu können. Auch die Bodyguards und Angestellten - alleine fünf weitere Frauen organisieren Kates königlichen Alltag - werden in den Wohnungen für das Personal untergebracht.

Kühlschrank um 20.000 Euro

Nicht nur der Außenbereich, sondern auch der Wohnbereich von Kate und William spielt alle Stückerln. VIP- Innenarchitekt Ben Pentreath wurde mit der Aufgabe betreut, Anmer Hall in einen Designertraum zu verwandeln. Und der hat gute Arbeit geleistet und die Privaträume der kleinen Familie in einem Stil aus Modern und Antik, gemischt mit knalligen Farben und sanften Mustertapeten aufgehübscht. Kates Wohnzimmer ist etwa in smaragdgrün gestaltet, wird berichtet.

Küche und Speisezimmer wurden ebenfalls modernisiert, müssen ja bei großen Empfängen einige Gäste zufriedengestellt werden. Die alte Küche wurde gegen eine mit US- Hightech- Geräten ersetzt. Allein der Kühlschrank in Anmer Hall kostete rund 20.000 Euro. Insgesamt sollen William, Kate und den Kids zehn Räume zur Verfügung stehen - darunter befindet sich Gerüchten zufolge sogar einer, in dem nur die Gummistiefel der Familie gelagert werden.

Alles in allem hat der aufwendige Umbau des Landsitzes Herzogin Kate angeblich unglaubliche 1,8 Millionen Euro gekostet. Wie es heißt, hätte sie diese Summe aber aus eigener Tasche bezahlt.

03.11.2015, 11:39
dal
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Mehr zu AdabeiTV
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum