Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
05.12.2016 - 02:11
Foto: APA/ORF

"Servas die Buam": Heinz Conrads wäre 100 geworden

21.12.2013, 09:13
"Guten Abend die Madln, servas die Buam" - mit diesem Spruch hat sich Heinz Conrads in das kollektive Gedächtnis Österreichs eingebrannt. Der Schauspieler, Conferencier, Kabarettist und Wienerliedsänger hat sich aber auch darüber hinaus in vielen Sparten als vielseitiger Entertainer einen Namen gemacht. Am 21. Dezember jährt sich der Geburtstag des Publikumslieblings zum 100. Mal.

Der Paradewiener Heinz Conrads wurde am 21. Dezember 1913 in der k.u.k.- Metropole geboren. Nach einer Lehre als Modelltischler wagte er sich alsbald mit ersten Schritten in den künstlerischen Bereich vor. 1933 ging er als Freiwilliger als Funker zum Heer, wo er als Conferencier auch durch Truppenfeste führte. In Zeiten des Zweiten Weltkriegs nahm Conrads dann in Wien Schauspielunterricht und debütierte 1942 am Stadttheater.

Der eigentliche Durchbruch des Allrounders erfolge allerdings erst nach dem Krieg, wo er sich schnell als Conferencier für "Bunte Abende" einen Namen machte. Parallel dazu trat Conrads ab 1945 im Kabarett Simpl auf und begann seine Karriere im ORF, die ihn landesweit bekannt machen sollte.

"Guten Abend die Madln, servas die Buam"

Von 1946 an war er im Radio für die Sendung "Was machen wir am Sonntag, wenn es schön ist?" verantwortlich. Formate wie die Sonntagsrevue "Was gibt es Neues?" folgten. Aber auch das neue Medium Fernsehen wurde auf den erfolgreichen Radiomann aufmerksam. So engagierte der ORF Conrads und sein unverwechselbares Timbre für die Sendung "Guten Abend am Samstag", die in knapp 30 Jahren Laufzeit für viele Künstler zum Karrieresprungbrett wurde. In diesem Rahmen entwickelte der Entertainer seine mittlerweile sprichwörtliche Begrüßung zum Kult: "Guten Abend die Madln, servas die Buam".

Die Laufbahn des Umtriebigen blieb allerdings nicht aufs Fernsehen beschränkt. Ab Mitte der 1950er- Jahre war er in zahlreichen Kinofilmen wie "Frühling auf dem Eis", "Einmal keine Sorgen haben (Einen Jux will er sich machen)", "Die Deutschmeister" oder "Wiener Schnitzel" als Schauspieler zu sehen und stand auch im Theater in der Josefstadt auf der Bühne. In der Volksoper wurden seine Auftritte als "Frosch" in der "Fledermaus" Legende.

Auch das Wienerlied geprägt

Vor allem war der Tausendsassa aber immer auch als Wienerliedinterpret aktiv und prägte mit seinen markanten Interpretationen maßgeblich das Genre. Klassiker wie "Der Wurschtl", "Stellt's meine Roß in' Stall" oder "Suachst an Zwiefel, findst an Knofel" sind ohne Conrads heute praktisch undenkbar.

Dieses vielseitige Lebenswerk wurde mit zahlreichen Auszeichnungen bedacht, von denen Conrads im Laufe seiner Karriere über 50 einheimsen konnte. Darunter finden sich das Ehrenkreuz für Wissenschaft und Kunst sowie das Goldene Ehrenzeichen für Verdienste um das Land Wien ebenso wie der Berufstitel Professor. Seinen endgültigen Abschied von der Bühne des Lebens nahm Conrads am 9. April 1986, woraufhin er in einem ehrenhalber gewidmeten Grab in Hietzing bestattet wurde.

21.12.2013, 09:13
AG/red
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Mehr zu AdabeiTV
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum