Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
26.04.2017 - 11:05
Foto: EPA

Selena Gomez ließ sich in Klinik einweisen

06.02.2014, 14:51
Wie erst jetzt bekannt geworden ist, hat sich Selena Gomez bereits Anfang Jänner auf eigenen Wunsch in die bekannte Entzugsklinik "The Meadows" in Arizona begeben. Der ehemalige Disney-Star verbrachte allerdings nur zwei Wochen in der Einrichtung, die sich auf 18- bis 26-Jährige spezialisiert hat, die von "emotionalen Traumata, Abhängigkeiten und psychischen Störungen sowie Suchtverhalten" betroffen sind.

Ein Klinik- Vertreter bestätigt jetzt gegenüber "RadarOnline": "Selena verbrachte freiwillig Zeit im Meadows, allerdings nicht, um sich einem Drogenentzug zu unterziehen." Die 21- Jährige wurde angeblich von Familie und Freunden dazu gedrängt, sich aufgrund ihrer Partyexzesse in Behandlung zu begeben. Ein Insider berichtet dazu: "Selenas Freunde und ihre Familie machten sich zunehmend Sorgen, sie könnte ein ernsthaftes Problem haben. Besonders ihre Eltern. Die Partys waren zeitweise ziemlich wild. Sie wollten ihr helfen und ermutigten sie daher, sich in eine Einrichtung zu begeben. Auch andere nahestehende Personen drängten sie, sich professionelle Hilfe zu suchen."

Ein anderer Bekannter fügt hinzu: "Es darf hierbei nicht unerwähnt bleiben, dass Selena seit sechs Jahren in Hollywood quasi durchgearbeitet hat. Sie war erschöpft. Selena war schlau genug, zu begreifen, dass sie ihr Leben in die Hand nehmen muss. Sie war an einem Punkt angekommen, an dem sie einfach nur raus musste aus L.A., raus aus der Szene und dem Druck Hollywoods, weg von denen, die offensichtlich einen schlechten Einfluss auf sie hatten. Sie brauchte die Möglichkeit, an sich selbst zu arbeiten, und begriff, dass sie dafür Hilfe benötigte."

Klinik vorzeitig verlassen

Lange hat es Selena Gomez jedoch nicht in der Klinik ausgehalten. Denn statt den beim "DAWN"- Programm vorgeschrieben sechs Wochen hat die Schauspielerin die Einrichtung bereits nach zwei Wochen wieder verlassen. Sogar die Klinik- Angestellten sollen Gomez davon abgeraten haben, früher zu gehen. Gomez, die wegen Missbrauchs von Alkohol, Marijuana und dem Schlafmittel Zolpidem behandelt worden sein soll, verließ die Klinik schließlich, um ihren neuen Film "Rudderless" beim Sundance Film Festival in Utah zu promoten. Eigentlich plante sie, sich danach wieder zurück in Behandlung zu begeben, doch laut "TMZ" halte sich Gomez jetzt schon für "geheilt".

Die 21- jährige Schauspielerin und Sängerin, deren On/Off- Beziehung mit Justin Bieber zur Krise beigetragen haben soll, sei schon zufrieden damit, die anfängliche "Überlebenswoche" überstanden zu haben, heißt es weiter. Ein Insider bestätigt, dass es der 21- Jährigen trotz vorzeitigem Abbruch wieder besser gehe: "Selena ist momentan glücklich, bei bester Gesundheit und arbeitet bereits wieder."

06.02.2014, 14:51
AG/red
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Mehr zu AdabeiTV
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum