Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
03.12.2016 - 16:15
Foto: AP

Schwarzeneggers Ex- Gespielin packt in Interviews aus

26.05.2011, 12:46
Die frühere Kinderschauspielerin Gigi Goyette, die auch einen Miniauftritt in der TV-Serie "Unsere kleine Farm" gehabt haben soll, hat in einem Fernsehinterview über eine angebliche Affäre zwischen ihr und Arnold Schwarzenegger gesprochen. Schon zuvor hatte die selbst ernannte Ex-Gespielin gegenüber Zeitungen behauptet, heiße Sex-Nächte mit dem gebürtigen Österreicher verbracht zu haben. Sie erzählt von wildem Sex, bis der Arzt kommen musste.

Ende der 1980er- Jahre, als der Schauspieler schon mit Maria Shriver verheiratet war, hätten sie ein heimliches Verhältnis gehabt, sagte die Frau am Mittwoch in der US- Sendung "Extra ".

Sie hätte ihn mit 17 Jahren zum ersten Mal getroffen, dann den Kontakt aber verloren. Zehn Jahre später sei sie ihm bei der "Fitness Convention" in Ohio wieder begegnet und die Affäre hätte dann bis 2000 oder 2001 gedauert. Sie beschrieb den früheren Gouverneur von Kalifornien als einen "sehr körperlichen und sexuellen Mann mit einem unersättlichen Appetit". Er sei so kraftvoll gewesen, dass Frauen bei ihm schwach geworden seien.

Entschuldigung bei Shriver

In dem Interview entschuldigte sich Goyette bei Maria Shriver: "Mir tut der Fehler, den ich da gemacht habe, indem ich mit deinem Ehemann intim geworden bin, sehr leid, und ich hoffe, dass du mir das vergeben kannst", sagte sie.

Schwarzeneggers Rechtsanwälte dementierten die Behauptungen von Goyette zwar nicht, erklärten dazu aber, dass diese lediglich hinter Geld her sei. "Diese Frau hat mindestens an vier Zeitungen Geschichten über meinen Klienten verkauft", so Anwalt Marty Singer gegenüber der US- Zeitschrift "People ". "Sie ist einfach jemand, der Geld damit verdienen will. Ihre Taten sprechen wohl für sich selbst." Am Mittwoch hatte die 52- jährige Goyette gegenüber der britischen "Sun" geschildert, dass sie angeblich nach einer heißen Nacht mit dem "Terminator" in einem Hotel in Mexiko ins Krankenhaus gegangen sei, um sich dort untersuchen zu lassen. Außerdem behauptete sie, von weiteren Affären Schwarzeneggers zu wissen: "Da gab es viele Frauen. Es sind mindestens 13 weitere!"

Kürzlich hatte Schwarzenegger eine Affäre mit einer früheren Hausangestellten gestanden. Sie ist die Mutter seines jetzt 13 Jahre alten nicht ehelichen Sohnes. Schwarzenegger hatte seiner Frau die Vaterschaft bis vor wenigen Monaten verheimlicht. Vor zwei Wochen gaben der Filmstar und die Kennedy- Nichte ihre Trennung bekannt. Kurz nachdem Schwarzenegger im Jänner sein Amt als Gouverneur abgegeben hatte, war Shriver aus der gemeinsamen Villa in Brentwood bei Los Angeles ausgezogen. Das Paar hat vier Kinder im Alter von 13 bis 21 Jahren.

26.05.2011, 12:46
AG/pfs
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Mehr zu AdabeiTV
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum