Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
03.12.2016 - 07:25
Arnold Schwarzenegger und Maria Shriver arrangieren sich mit der umtriebigen Freundin des Sohnes.
Foto: AFP, AP, APA/EPA/Paul Buck

Schwarzenegger verzichtet für Miley auf Millionen

05.01.2015, 10:36
Patrick Schwarzenegger könnte seine Beziehung zu Miley Cyrus teuer zu stehen kommen. Der 21-Jährige riskiert Berichten zufolge mit seiner Liebelei zu der Skandalnudel einen Treuhandfonds seiner Eltern, Arnold Schwarzenegger und Maria Shriver, auf den er mit 25 Zugriff erhalten sollte. Auf diesem sollen sich umgerechnet knapp 41 Millionen Euro befinden.

"Sie sind beide davon überzeugt, dass sie negativen Einfluss auf ihren Sohn hat; und sie sind entschlossen, die Beziehung zu beenden", verriet ein Freund der Familie gegenüber der Zeitung "Daily Star". Dieser Plan scheint jedoch noch hinten losgegangen zu sein, denn einem Vertrauten des Schwarzenegger- Juniors zufolge, soll dieser die "Wrecking Ball"- Sängerin, mit der er erst seit einigen Monaten zusammen ist, dem Geld vorziehen.

Dass der Spross seine Angebetete über die Feiertage mit zu einem Familienbesuch in Hyannis Port, Massachusetts, nahm, soll seine Familie sehr geärgert haben, obwohl die Familie zu Silvester offenbar gute Miene zum bösen Spiel gemacht hatte. Denn Arnold Schwarzengger nahm das junge Paar zur Feier des Jahreswechsels nach Las Vegas mit. 

"Besonders Maria hofft, dass die Schock- Taktik, ihm den Geldhahn abzudrehen, fruchtet und er Miley aus Angst verlässt. Er und seine Mutter hatten einen großen Streit, in dem er meinte, sie und Arnie könnten sich ihr Geld 'dahin stecken, wo keine Sonne scheint'", erklärte ein Freund des Ex- Ehepaares und erzählte weiter: "Er meinte, dass er lieber mit Miley zusammen wäre, als das Geld zu haben. Für Maria und Arnie ist das niederschmetternd, weil sie befürchten, dass Miley ihn in die Irre führt und ihm dann das Herz bricht."

05.01.2015, 10:36
AG/pfs
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Mehr zu AdabeiTV
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum