Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
04.12.2016 - 17:46
Foto: EPA

Schwacher Neustart von "Wetten, dass..?" mit Lanz

06.10.2013, 14:34
Moderator Markus Lanz hat die erste Herbstausgabe seiner neu strukturierten ZDF-Show "Wetten, dass..?" mehr schlecht als recht über die Bühne gebracht. Die Einschaltquoten lagen nur knapp über dem Mallorca-Rekordflop im Sommer. Der 44-Jährige schwor gleich zu Beginn der Sendung am Samstagabend in Bremen das TV-Publikum auf sich ein: "Ich muss sagen: Dafür, dass es dieser Sendung angeblich so schlecht geht, sind Sie sehr gut drauf", sagte Lanz, der angesichts rapide sinkender Quoten zuletzt häufig kritisiert wurde.

Noch vor dem ersten Gast wandte sich Lanz mit einer "persönlichen Bemerkung" an das Publikum. "Es gibt etwas im deutschen Fernsehen, das einmalig ist. Und das ist diese Liebesbeziehung - so muss man das, glaube ich, nennen - zwischen Ihnen, dem Publikum zu Hause, und der Sendung 'Wetten, dass..?'", sagte Lanz. Und in "so einer 30- jährigen Ehe" könne es auch einmal krachen.

"Da kommt mal so ein Partner ein wenig aus der Spur. Oder - so wie wir - noch mal verspätet in so eine zweite Pubertät. Wir haben das alles verstanden und raufen uns deshalb wieder zusammen und verfahren also getreu dem Motto einer jeden guten und funktionierenden Ehe: 'Schatz, ich hab nie an Scheidung gedacht, aber dafür öfter mal an Mord.' In diesem Sinne auf eine neue schöne Saison."

Harrison Ford nicht in Plauderlaune

Doch gleich zu Beginn war bereits Sand im Getriebe, weil Hollywood- Star Harrison Ford nicht gerade in Plauderlaune war. Mit Fords Kollegen Sylvester Stallone (67) sowie den deutschen Schauspielern Ruth- Maria Kubitschek (82) und Matthias Schweighöfer (32) klappten die Gespräche dann besser. Das lag aber auch an der guten Laune der Eingeladenen.

Bei den Wetten hatten Lanz und seine Kandidaten dagegen etwas Pech - zwei gingen verloren, zwei wurden gewonnen. Die fade Stadtwette endete enttäuschend: Es kamen nicht die geforderten 100 Bremer Stadtbediensteten im Look von "Indiana Jones" zusammen, sondern nur 35.

Keine Chance im Quotenduell gegen Klitschko

Im Quotenduell mit Boxer Wladimir Klitschko, dessen Sieg im Kampf um den Schwergewichts- Weltmeistertitel am Samstagabend auf RTL zu sehen war, zog "Wetten, dass..?" jedenfalls den Kürzeren. Den Boxkampf verfolgten bis zu 12,3 Millionen Zuseher in Deutschland (35,4 Prozent Marktanteil), während der erste Herbstauftritt von Lanz im Schnitt 6,8 Millionen Seher vor die Bildschirme lockte, was einem Marktanteil von 22,1 Prozent entsprach. Damit lag man nur geringfügig über den Zahlen der Mallorca- Ausgabe, die im Sommer mit 6,74 Millionen Zuschauern bis dato die niedrigste Quote in der 32- jährigen Geschichte der Show eingefahren hatte.

Via ORF waren im Schnitt 556.000 Zuschauer (24 Prozent Marktanteil) bei "Wetten, dass..?" dabei, 290.000 Österreicher schauten Klitschko auf RTL beim Boxen zu.

06.10.2013, 14:34
AG/red
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Mehr zu AdabeiTV
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum