Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
08.12.2016 - 09:19
Foto: EPA

Schluss mit nackt: Strenger Dresscode bei den Grammys

07.02.2013, 14:34
Der Aufmarsch der Stars auf dem roten Teppich der diesjährigen Grammy-Verleihung unterliegt einem strengen Desscode. Die US-amerikanische TV-Anstalt CBS, die weltweit für Bilder von dem Event sorgt, hat nun in einem belehrenden Brief mitgeteilt, was es beim Schaulaufen der Promis in Sachen Fashion zu unterlassen gilt. Zum Beispiel: "Stellen Sie bitte sicher, dass Gesäß und weibliche Brüste adäquat verdeckt werden."

In der Vergangenheit sorgten vor allem Outfits wie Jennifer Lopez' freizügiges Versace- Kleid aus dem Jahr 2000 sowie Lady Gaga für Aufsehen, die sich in 2011 in einem überdimensionalen Ei über den roten Teppich tragen ließ. Bei der letztjährigen Verleihung zeigte unter anderem Rihanna reichlich Haut (Bild).

Brust und Genitalien unter Verschluss

Wie Deadline.com berichtet, will CBS solche Outfits zukünftig vermeiden. Sichtbare nackte Haut von weiblichen Rundungen sei genauso "problematisch" sei wie all zu durchsichtige Kleidungsstücke in entsprechenden Bereichen, die "möglicherweise weibliche Brustwarzen sichtbar machen". Weiter heißt es: "Stellen Sie sicher, dass die Genitalregion angemessen verdeckt wird und keine 'anstößige', bloße Haut zu sehen ist."

Schleichwerbung ebenfalls unerwünscht

Darüber hinaus geht der Fernsehsender auch in Sachen Schleichwerbung und anzügliche Schriftzüge auf Nummer sicher. "Vermeiden Sie bitte eine kommerzielle Kenntlichmachung von gegenwärtigen Markennamen auf T- Shirts", steht in dem Schreiben weiter. "Obszöne oder teilweise als obszön angesehene Kleidung ist nicht akzeptabel und wird nicht gesendet. Das betrifft auch die Personen im Publikum."

Die 55. Auflage des prestigeträchtigen Musikpreises findet am Sonntag im Staples Center in Los Angeles statt und wird von LL Cool J. sowie Taylor Swift moderiert.

07.02.2013, 14:34
AG/red
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Mehr zu AdabeiTV
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum