Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
24.06.2017 - 23:30

Schauspielerin Lucy Liu verrät ihre Beautygeheimnisse

14.08.2011, 20:42
Die bezaubernde Lucy Liu nimmt ihr Leben nicht nur auf der Leinwand selbst in die Hand. Der "Krone" verriet die US-Schauspielerin ihre Schönheitsgeheimnisse.

Ein Seidenkleid von Lanvin, glänzendes Haar, strahlende Augen, echtes Lachen, ein fester Händedruck – das ist Lucy. Noch freundlicher, cooler und schöner, als wir gehofft haben. "Gut, dich zu sehen", meint sie und fragt, woher ich noch mal komme? Austria. Great!

"Krone": Waren Sie schon einmal in Österreich?
Lucy Liu: Ha! Ja, ich hatte einmal einen Freund, der war Österreicher. Er nannte mich immer Schatzi. Ich war also ein paar Mal in Österreich. Sehr freundliche Menschen.

"Krone": Na bitte! Aber wir wollen hier ja nicht über Männer sprechen. Noch nicht. Ihre neue Werbekampagne für Hightech- Hairstyling- Produkte von Braun hat Sie nach Europa geführt. Was war Ihr erster Gedanke, als man Sie fragte, ob Sie das machen wollen?
Liu: Ich war überrascht. Aber eine Haarbürste mit einem Ein- und Ausschaltknopf – das hat mein Interesse geweckt.

"Krone": Die Fotos sehen toll aus!
Liu: Danke. Und die Produkte wurden dafür auch tatsächlich verwendet. Das ist übrigens nicht immer so. Ich reise ungefähr das halbe Jahr. Da ist so eine Antistatikbürste wirklich praktisch. Ich verwende seither kein Gel oder andere Produkte mehr.

"Krone": Sie werben auch für ein Glätteisen? Brauchen Sie so was überhaupt? Ihr Haar ist doch von Natur aus glatt.
Liu: Ja, mein Haar ist glatt. Aber auch das verlegt sich. Und wenn ich es zusammengebunden hatte, sieht man das auch. Es ist also nicht von Natur aus so schön glatt wie jetzt.

"Krone": Bei den Werbeaufnahmen ist das alles wirklich Ihr Haar?
Liu: Ja, es war aber auch länger. Ich durfte es in der Zeit nicht abschneiden. Es wurden wirklich keine Haarteile verwendet.

"Krone": In Ihren Filmrollen stellen Sie oft eine sehr selbstbewusste, freche, sexy Person dar. Was davon ist die echte Lucy?
Liu: Ich habe sicher ein bisschen Pfeffer. Ich weiß nicht, ob ich sexy bin. Aber ich liebe es, das Leben voll zu leben, ich selbst zu sein. Das war sicher nicht immer so. Besonders als ich noch jung war. Da versucht man dazuzugehören. Nicht aufzufallen. Heute bin ich zufrieden mit mir.

"Krone": Wie war das Mädchen Lucy? Haben Sie sich als hübsch empfunden?
Liu: Oh nein. Meine Mutter hat mir die Haare kurz geschnitten. Außerdem war ich flachbrüstig und unglaublich dünn, ein bisschen eigenartig und unsicher in Gesellschaft. Hab' zu Hause Chinesisch gesprochen, obwohl wir in den USA lebten. Ich fühlte mich wie ein Puzzleteil, das nicht weiß, wo es eigentlich hineinpasst. Ich war ein anderer Mensch. Und doch bin ich immer noch dieselbe Person.

"Krone": Wie hat sich das letztlich auf Sie ausgewirkt?
Liu: Das ist wohl der Grund, weshalb ich selber keine Vorurteile habe. Es kümmert mich nicht, ob Menschen reich oder arm, erfolgreich oder nicht sind. Mir kommt es darauf an, ob jemand ein gutes Herz hat.

"Krone": Was für einen Tipp fürs Leben würden Sie Frauen geben?
Liu: Zu erkennen, welche Kraft und Macht wir Frauen haben. Ich sage nicht, dass wir stärker sind. Aber Männer sind einfacher gestrickt. Sie haben auch Gefühle, müssen sie aber nicht immer zeigen. Wenn wir Frauen mal einen schlechten Tag haben, dann zeigen wir das auch. Wir sind einfach verschiedene Menschen – different animals. Und: keine Schönheitsoperationen! Außer es stört etwas extrem. Aber Schönheit und Ausstrahlung kommen nun mal von innen. Glauben Sie mir. Es steht mir zwar nicht zu, über andere zu urteilen, aber im Filmbusiness, wenn Kollegen nicht mehr aussehen wie sie selbst, überhaupt nicht mehr echt ausschauen, dann irritiert mich das schon.

"Krone": Was ist Ihr Beautygeheimnis?
Liu: Das ist sehr speziell: immer weniger. Ich verwende einen Waschlappen, um mich zu waschen. Sonnencreme untertags. Eine reichhaltigere Creme für die Nacht. Und für die Haare so wenig Produkte wie möglich. Ich könnte mit ­recht wenig auf der sprichwörtlichen einsamen Insel auskommen.

"Krone": Steckt da nicht mehr dahinter? Sie haben eine so wunderschöne Haut!
Liu: Asiatische Frauen gehen grundsätzlich nicht viel in die Sonne. Ein porzellanfarbener Teint gilt dort als das Höchste. Aber die Sonne ist wirklich nicht gut für die Haut. Sie trocknet aus. Ich creme mich immer mit einer Feuchtigkeitslotion ein.

"Krone": Da sparen Sie eine Menge Geld.
Liu: Das ist wahr. Daran hab ich noch gar nicht gedacht.

"Krone": Und wie steht es mit der Ernährung? Halten Sie eine spezielle Diät?
Liu: Ich esse bis Mittag nur Obst. Dann Salat und Eiweiß als Lunch. Ich bin überzeugt davon, dass – wenn man sich für sagen wir mal 3 Monate daran hält, bis Mittag nur Obst und sonst ganz normal weiterisst – man eine große Veränderung bemerken wird. Das entlastet den Körper. Und das wirkt sich positiv aus. Also den Körper entlasten. Ihm Pausen gönnen. Und heißes Wasser trinken. Keinen Tee. Das machen Chinesen ununterbrochen.

"Krone": Sport?
Liu: Ich laufe gern. Mache Pilates. Und wenn ich in der Stadt bin, nehme ich, wann immer es geht, das Fahrrad. Ich lebe in New York und da ist alles, was ich brauche, immer nur ein paar Blocks entfernt.

"Krone": Wollten Sie sich je die Haare heller färben?
Liu: Da mein Haar so dunkel ist, wäre das, soviel ich weiß, ein ziemlicher Aufwand und nicht besonders gesund. Und wie gesagt, auch auf einer einsamen Insel möchte ich keinen Nachwuchs haben (lacht).

"Krone": Dauerwelle?
Liu: Oh Gott! Ja, das hab ich ausprobiert, als ich jung war. Ich hab sie selbst gemacht. Viel zu lockig. Einfach grauenhaft.

"Krone": Heute sind Sie ein Vorbild für viele junge Frauen. Wie gehen Sie damit um?
Liu: Das ist eine Verantwortung, deren ich mir bewusst bin. Man möchte niemanden zu etwas Falschem verführen. Jungen Menschen möchte ich sagen: Niemals versuchen, jemand anders zu sein. Jeder sollte seinen eigenen Traum leben.

"Krone": Danke, Lucy.

14.08.2011, 20:42
Das Interview führte Verena Karimi, Kronen Zeitung
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Mehr zu AdabeiTV
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum