Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
29.06.2017 - 10:19
Sam Claflin
Foto: 2016 Getty Images

Sam Claflin: "Habe wochenlang nichts gegessen"

06.06.2017, 13:57

Dass Hollywood für Frauen ein hartes Pflaster ist, ist bekannt: Über den Druck, faltenfrei und schlank zu bleiben, haben schon viele Schauspielerinnen in Interviews ausgepackt. Doch auch für Männer ist Bodyshaming in der Traumfabrik ein Thema, wie jetzt "Tribute von Panem"- Star Sam Claflin verrät. Für einen Superbody habe nämlich auch er sich schon bis zur Erschöpfung gequält.

Mit seinen Rollen in "Die Tribute von Panem" oder "Ein ganzes halbes Jahr" hat sich Sam Claflin in die Herzen der Fans gespielt. Im Interview mit dem "Sydney Morning Herald" hat der 30- jährige Schauspieler jetzt aber auch über die Schattenseiten im Showbiz gesprochen. "Männer haben es genauso schlimm wie Frauen", berichtete der Brite über den Druck in Hollywood, immer perfekt auszusehen. "Na ja, vielleicht nicht genauso schlimm, aber schlimm - und es wird nie darüber gesprochen."

Sam Claflin in "Die Tribute von Panem"
Foto: Viennareport

Auch er habe schon Situationen erlebt, in denen er Bodyshaming erfahren musste, so Claflin weiter. "Ich erinnere mich, wie ich bei einem Job mein Shirt hochheben musste und sie mein Fett anfassten und sagten: 'Du musst abnehmen'. Ich fühlte mich wie ein Stück Fleisch."

"Verbrachte stundenlag im Fitnessstudio, aß wochenlang nichts"

Besonders wegen solcher Erlebnisse mache auch er sich ständig Gedanken darüber, ob er für den nächsten Job auch perfekt in Form sei, erklärt der Vater eines Sohnes (1) im Interview weiter. "Ich sage nicht, dass es auch nur annähernd so schlimm ist wie das, was Frauen durchmachen, aber als Schauspieler bin ich vor jedem Job unsicher - besonders, wenn ich mein Shirt ausziehen muss - und so nervös." Daher greife er durchaus zu drastischen Maßnahmen: "Ich war so aufgeregt, dass ich Stunden im Fitnessstudio verbrachte und wochenlang nichts aß, um das zu erreichen, was sie verlangten."

Sam Claflin
Foto: AFP

Früher sei das kein Thema gewesen, erklärte Claflin der australischen Zeitung weiter: "In den 50ern und 60ern war das nie ein Thema. James Bond hatte nie einen Sixpack. Und er hatte eine haarige Brust." Heute seien die Anforderungen jedoch "alles andere als normal", ist er sich sicher.

Redakteurin
Daniela Altenweisl
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Mehr zu AdabeiTV
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum