Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
21.01.2017 - 13:05
Foto: Viennareport

Rumer Willis: "Sie sagten, sehe aus wie ein Mann"

08.04.2015, 10:33
Dass das Leben als Promi-Kind nicht immer ein Zuckerschlecken ist, ist bekannt. Die Folgen eines Lebens im Schatten von berühmten Eltern ebenfalls: Alkohol, Drogen, manchmal sogar Suizid sind oftmals die traurigen Konsequenzen. Jetzt hat sich Rumer Willis, Tochter von Bruce Willis und Demi Moore, erstmals getraut über ihre harte Kindheit zwischen Mobbing und Selbsthass zu erzählen.

Seit Kurzem schwingt Rumer Willis in der Show "Dancing With The Stars", dem US- Pendant zur ORF- Show "Dancing Stars", das Tanzbein. Im Zuge dessen packte die 26- jährige Tochter von Bruce Willis und Demi Moore nun über ihre Kindheit und Jugend aus, die manches Mal alles andere als rosig war.

Besonders Kommentare über ihr Aussehen hätten ihrem Selbstwertgefühl hart zugesetzt, so Rumer. "Wenn du mit Eltern aufwächst, die weltweit bekannt sind, und du so viel Aufmerksamkeit von den Medien bekommst, ist das wirklich hart", erzählt sie. "Als ich ein Teenager war, war ich super seltsam. Ich glaube nicht, dass ich mich in meinem Körper oder mit meinem Aussehen wirklich wohlgefühlt habe. Und die Leute waren auch wirklich gehässig. Manche sagten, dass ich wie ein Mann aussehe, oder etwas, was man ein 'Buttaface' nennt, was so viel bedeutet, dass alles gut ist, bis auf das Gesicht. Oder 'Kartoffelkopf', das war auch ein Wort, was oft benutzt wurde…"

Nicht selten wurde Rumer Willis auch mit ihren Eltern verglichen. Die Menschen hätten ihr gesagt, sie würde weniger ihrer schönen, filigranen Mutter ähneln und stattdessen mehr wie ihr maskuliner Vater aussehen. "Jahrelang dachte ich, dass ich vielleicht eine Schönheits- OP bekommen könnte. Ich dachte, wenn ich mein Gesicht verändern oder sehr dünn werden kann, wäre es die Lösung, aber das ist sie nicht", so die 26- Jährige weiter.

Entzug von Tallulah hat Rumer Augen geöffnet

Besonders der Entzug ihrer jüngeren Schwester Tallulah und ihr offener Umgang mit ihren Drogenproblemen habe sie inspiriert, "sich nicht vor ihren eigenen Fehlern zu verstecken, sondern sie zu akzeptieren und von ihnen zu lernen", so Rumer unter dem Applaus ihrer Schwester. "Ich habe viele positive Veränderungen im Leben durchgemacht und bin heute sehr glücklich mit mir selbst." Und genau diese Botschaft hoffe sie mit anderen jungen Menschen zu teilen, die "vielleicht Ähnliches durchgemacht haben wie ich. Hört auf, den Bullies zuzuhören", so die Promi- Tochter.

08.04.2015, 10:33
dal/AG
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Mehr zu AdabeiTV
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum