Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
27.02.2017 - 22:20
Foto: dapd

Robert Pattinson stand kurz vor Heiratsantrag

30.07.2012, 09:56
Robert Pattinson soll bereits Vorbereitungen getroffen haben, um um die Hand von Kristen Stewart anzuhalten, bevor er von ihrer Affäre mit Rupert Sanders erfuhr.

Der 26- jährige Schauspieler soll einem Insider zufolge bereits den nächsten Schritt in der Beziehung mit seiner "Twilight"- Kollegin geplant haben, bevor diese gestand, ihn mit dem 41- jährigen "Snow White & The Huntsman"- Regisseur betrogen zu haben. "Robert hatte gehofft, Kristen zu heiraten, und traf Vorbereitungen, um ihr einen Antrag zu machen, bevor sie zugab, ihn betrogen zu haben", weiß ein Nahestehender dem "Sunday Mirror" zu berichten. "Er hatte das Haus in Los Angeles als ihr Zuhause gekauft und konnte sich vorstellen, dort lange mit ihr zu wohnen."

Inzwischen hat Pattinson allerdings seine Sachen gepackt und ist aus der gemeinsamen Bleibe ausgezogen. Ob die gemeinsame Zeit des bisherigen Hollywood- Traumpaares, das seit etwa drei Jahren liiert ist, damit nun endgültig vorbei ist, bleibt derweil unklar. So hoffe Pattinson, "dass er zwei Monate für sich ohne Kristen um sich herum bekommt, um die Dinge einfach zu überdenken", schilderte ein Insider die aktuelle Situation zuletzt dem "Daily Star". "Sie hat ihm Nachrichten geschickt und ihn gebeten, sich in New York in der nächsten Woche zum Reden zu treffen, aber er will allein sein."

Dass er Stewart "irgendwann einmal" gern heiraten würde, hatte Pattinson schon vor dem Bekanntwerden ihres Seitensprungs auch in der Öffentlichkeit nicht ausgeschlossen. "In irgendeinem Magazin waren Fotos und es hieß, dass ich heiraten würde. Keiner weiß, was wahr ist und was nicht. Selbst meine eigene Mutter rief mich an und fragte mich, ob es stimmt", erklärte der Frauenschwarm der Zeitschrift "Blackbook". "Es stimmt nicht. Zumindest noch nicht. Aber es stimmt, dass Kristen etwas in mir auslöst, was bisher noch niemand in mir ausgelöst hat."

30.07.2012, 09:56
AG/red
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Mehr zu AdabeiTV
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum