Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
27.06.2017 - 01:49
Foto: AP

Reese Witherspoon sagt nach Ausraster alle Auftritte ab

23.04.2013, 11:01
Reese Witherspoon hat nach ihrer peinlichen Verhaftung alle anstehenden Auftritte im Fernsehen abgesagt. Die Schauspielerin sollte eigentlich am Montag für ein Interview in der Sendung "Good Morning America" erscheinen, zudem in der "Late Night with Jimmy Fallon", doch sie cancelte beide Termine nach den Vorfällen um sie und ihren Ehemann Jim Toth.

Der Mann der Oscar- Preisträgerin wurde am Freitag mit einem zu hohen Alkoholpegel am Steuer seines Wagens erwischt. Witherspoon, die mit im Auto saß, beschwerte sich heftig und wurde daraufhin wegen "ungebührlichen Verhaltens" zusammen mit ihrem Liebsten kurzzeitig in Gewahrsam genommen.

Zwar ließ sich die Schauspielerin danach für einen Promotion- Termin und auf dem roten Teppich bei der New- York- Premiere ihres Films "Mud" sehen und gab eine Erklärung heraus, in der sie ihr Bedauern über ihr "peinliches" Verhalten ausdrückte, doch seither hat sich die 37- Jährige einen Maulkorb verpasst und schweigt.

Ein Insider berichtet der Zeitung "New York Post" über die "Mud"- Premiere: "Ihr Team schlug sich den ganzen Tag mit ihr herum, ob sie nun auftreten sollte oder nicht." Witherspoon verlor bei der Premiere kaum ein Wort und Ehemann Toth sei sogar "heimlich durch den Seiteneingang geschlüpft". Mit Beginn der eigentlichen Filmvorführung hat sich das Paar dann angeblich schnell aus dem Staub gemacht, "sobald die Lichter ausgingen", so der Insider weiter.

Mittlerweile steht für die beiden auch ein neuer Gerichtstermin fest, an dem sie sich für die Vergehen vom Freitag verantworten müssen. Nachdem ihr Anwalt die eigentlich für Montag angesetzte Verhandlung verschob, müssen sie nun am 22. beziehungsweise 23. Mai vor dem Richter erscheinen.

23.04.2013, 11:01
AG/red
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Mehr zu AdabeiTV
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum