Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
29.05.2017 - 08:45

Ralph Lauren fälscht Magermodel und feuert es dann

15.10.2009, 17:09
Seit Tagen sorgt ein Werbeplakat von US-Designer Ralph Lauren im Internet für Wirbel. Das "photogeshoppte" Bild zeigt eine junge Frau in Jeans, deren Kopf breiter ist als ihre Hüften. Der US-Modekonzern hat den Körper des Models aber nicht nur unrealistisch proportionieren lassen. Die Abgebildete wurde dann auch noch gefeuert, weil sie mit 54 Kilogramm zu dick fürs Image war.

Supermodel Filippa Hamilton ist 1,78 Meter groß und wiegt 54,5 Kilo - dennoch ist sie eigenen Angaben zufolge nach acht Jahren von der US- Modefirma Ralph Lauren gefeuert worden, weil sie nicht schlank genug war.

"Sie haben gesagt, ich passe nicht mehr in ihre Kleider", sagte die 23- Jährige dem Fernsehsender NBC. Das schwedisch- französische Model hatte seit seinem 15. Lebensjahr für Ralph Lauren gearbeitet.

Auslöser, über ihren Rauswurf vom April zu sprechen, sei das künstlich veränderte Werbefoto von ihr im Internet gewesen, sagte Hamilton. Auf dem Foto sieht sie so extrem dünn aus, dass sich Blogger wunderten, wie die Hüften schmaler sein konnten als der Kopf.

"Es ist kein gutes Vorbild", so Hamilton. "Junge Frauen schauen das Bild an und denken, es sei normal, so auszusehen. Aber das ist es nicht." Ihr Anwalt Geoffrey Menin sagte, das Bild habe dem Ansehen seiner Mandantin geschadet. "Wer will jemanden anstellen, der so aussieht?"

Der Designer versucht derzeit händeringend, sein Image zu retten und widerspricht den Angaben des Models. Hamilton sei ihren vertraglichen Verpflichtungen nicht mehr nachgekommen, hieß es in einer Erklärung. Auch der Versuch, die Blogs und Webseiten, die über das Werbefoto berichtet und es abgebildet hatten, schließen zu lassen, wurde inzwischen eingestellt. Laut NBC sei eine Anzeige zurückgezogen worden und das Unternehmen habe eingestanden, das Foto nachträglich bearbeitet zu haben.

Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Mehr zu AdabeiTV
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum