Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
04.12.2016 - 22:07
Foto: ap

Radcliffe und Cyrus sind erfolgreichste Youngsters

11.08.2008, 17:30
Kaum 20 Jahre alt und schon sagenhaft reich, wer wünscht sich so etwas nicht. Eine gute Chance, es so weit zu bringen hat man zweifellos, wenn man Schauspieler oder Sänger ist, wie z.B. Harry-Potter-Star Daniel Radcliffe (19) oder Popsternchen und TV-Star Miley Cyrus (15). Die beiden landeten in einer topaktuellen Bestenliste der bestverdienenden Hollywood-Youngsters ex aequo auf Platz eins: Das vom "Forbes"-Magazin geschätzte Jahreseinkommen der beiden beläuft sich auf jeweils 26 Millionen US-Dollar.

Der Star der "Harry Potter"- Reihe ist aber drauf und dran, auf den ungeteilten zweiten Platz zurückzufallen. Denn aus Insiderkreisen hört man, dass Miley Cyrus kurz vor dem Abschluss von Verträgen für ein Buchprojekt und einen Kinofilm steht. Damit könnte Radcliffe wohl eher nicht mehr mithalten. Doch was soll’s, mit 26 Millionen Dollar lässt es sich wohl auch vortrefflich leben.

Olsen- Zwillinge noch immer vorne dabei

Das wissen auch die bekanntesten Zwillinge des Show- Business, Mary- Kate und Ashley Olsen, die mit 22 Jahren in dieser Wertung schon leicht angegraut wirken. Für 15 Millionen Dollar hat es bei dem dynamischen Duo trotzdem noch gereicht, die Rolle der Kinder- bzw. Jugendstars müssen Ashley und Mary- Kate in den kommenden Jahren aber wohl oder übel ablegen, ein Imagewechsel scheint vonnöten.

Jonas- Brothers cashen 12 Millionen ab

Auch die Jonas- Brothers durften sich im vergangenen Jahr über großen Zuwachs auf ihren Sparbüchern freuen. Der Erfolg der zwei Alben und ihrer Show auf dem Disney- Channel spülte gleich zwölf Millionen Dollar in die Kassen des sangesfreudigen Familienbetriebs, bestehend aus Nick (15), Kevin (20) und Joe Jonas (18). Nachteil dieser Familienbande ist zweifellos, dass die 12 Millionen noch durch drei zu teilen sind…

"Harry- Potter- Co- Stars" im Schatten von Radcliffe

Detail am Rande: In den Top- 10 der Forbes- Liste finden sich mit Rupert Grint (19) und Emma Watson übrigens auch noch zwei weitere Stars aus der "Harry Potter"- Reihe. Mit einem Jahreseinkommen von 5 bzw. 5,5 Millionen Dollar kommen die beiden aber nicht einmal gemeinsam auf jenes von "Harry Potter" Daniel Radcliffe höchstpersönlich.

Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Mehr zu AdabeiTV
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum