Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
09.12.2016 - 15:27
Foto: dapd / Video: apa

Queen: "Stelle mich erneut in den Dienst meines Volkes"

06.02.2012, 15:33
Zum 60. Thronjubiläum hat Königin Elizabeth II. das Versprechen erneuert, ihren Untertanen dienen zu wollen. "Zu diesem ganz besonderen Jubiläum stelle ich mich erneut in den Dienst meines Volkes", erklärte die 85-jährige Queen am Montag in einer Botschaft. Mit Routineterminen in der Grafschaft Norfolk war der Auftakt der Feiern, deren Höhepunkt Anfang Juni geplant ist, betont schlicht.

Die Königin dankte den Briten auch im Namen ihres Mannes für die "wundervolle Unterstützung und Ermutigung, die Sie mir und Prinz Philip in all den Jahren gegeben haben". Das seit 64 Jahren verheiratete Ehepaar sei "tief bewegt" von den Glückwünschen aus Anlass des diamantenen Jubiläums der Queen, die nach dem Tod ihres Vaters, König George VI., am 6. Februar 1952 auf dem Thron folgte. In ihrer Botschaft betonte die Monarchin zudem die Bedeutung von Familie und Freundschaft und forderte ihre Untertanen auf, "mit klarem Kopf und warmem Herzen in die Zukunft zu schauen".

Premierminister David Cameron würdigte die Queen, die das Land mit "Erfahrung, Würde und ruhiger Autorität" führe. Zugleich wies er Kritik zurück, die Monarchin sei nur "glitzernde Dekoration". Dies sei ein Missverständnis der Verfassung und unterschätze die Queen. "Immer engagiert, immer resolut und immer respektiert, ist sie eine Quelle der Weisheit und des Fortbestands."

Farbenfroher Hut

Am Montag standen lediglich zwei Routinetermine für die Queen an: Besuche im Rathaus der Stadt King's Lynn in der Grafschaft Norfolk sowie in einer nahen Schule. Trotz klirrender Kälte empfingen rund hundert Monarchiefans Elizabeth II. auf dem Rathausplatz in King's Lynn. Die Jubilarin trug einen türkisfarbenen Hut und einen elfenbeinfarbenen Mantel mit türkisfarbenen Knöpfen.

Der 71- jährige Colin Edwards war eigens aus dem fernen Ruthin in North Wales gekommen. "Wir konnten uns nicht die Gelegenheit entgehen lassen, sie an ihrem 60. Thronjubiläum zu sehen", sagte er. Er habe zu diesem besonderen Anlass ein Gedicht für die Königin geschrieben, das er ihr übergeben wolle.

Zuvor hatte bereits Australien sein Staatsoberhaupt gefeiert. Das Jubiläum sei ein "bemerkenswertes Ereignis für unsere Monarchin", sagte Regierungschefin Julia Gillard. Die Vertreterin der Königin in Australien, Generalgouverneurin Quentin Bryce, erklärte, sie habe Elizabeth II. die "treuen und herzlichen Grüße und Glückwünsche" der Nation übermittelt. Die "Wärme und der Enthusiasmus", mit denen die Königin bei ihrem Besuch vergangenes Jahr in Australien begrüßt worden sei, spiegle die "große Hochachtung" wider, die ihr weiterhin entgegengebracht werde.

1.000 Schiffe auf der Themse

Die eigentlichen Feierlichkeiten zum diamantenen Thronjubiläum sind für die Zeit von 2. bis 5. Juni in London geplant. Höhepunkt soll ein Konvoi mit 1.000 Schiffen auf der Themse werden. Ferner wird die Königin mit ihrer Familie eine Kutschenfahrt durch London vom Buckingham- Palast in die St.- Paul's- Kathedrale unternehmen, wo ein Jubiläumsgottesdienst geplant ist.

Die Queen wird anlässlich des Jubiläums eine Reise durch Großbritannien antreten, ihre Familie wird die 15 anderen Länder bereisen, in denen Elizabeth II. Staatsoberhaupt ist. Aus der britischen Gesellschaft heraus wurden bereits zahlreiche Jubiläumsaktivitäten gestartet. So sollen sechs Millionen Bäume in einem einzigartigen Aufforstungsprogramm auf der Insel gepflanzt werden. Der frühere Premierminister John Major rief eine Stiftung für Hilfsbedürftige im Commonwealth ins Leben.

Kritiker wettern über freie Tage

Kritiker machten am Sonntag deutlich, dass das königliche Spektakel die ohnehin stark angeschlagene britische Wirtschaft belasten könnte. Wegen zweier zusätzlicher Feiertage - neben einem Extra- Feiertag aufgrund des Thronjubiläums wird ein weiterer freier Tag auf Anfang Juni verlegt - wird mit einem Einbruch des Wirtschaftswachstums um 0,5 Prozent im zweiten Quartal gerechnet. Ein ähnlicher Effekt war eingetreten, als im vergangenen Jahr Prinz William seine Ehe mit Kate Middleton schloss und ein Nationalfeiertag ausgerufen wurde. Die Kosten in der Höhe von geschätzten elf Millionen Pfund (13,22 Millionen Euro) für die Feierlichkeiten werden privat von Sponsoren getragen.

Nach dem Tod ihres Vaters George VI. am 6. Februar 1952 wurde Elizabeth im Alter von 25 Jahren zur Königin proklamiert. Die offizielle Krönungszeremonie fand dann am 2. Juni 1953 statt. Die heute 85- Jährige trägt den Titel "Elizabeth II., von Gottes Gnaden Königin des Vereinigten Königreiches von Großbritannien und Nordirland und ihrer weiteren Gebiete und Territorien, Oberhaupt des Commonwealth und Verteidigerin des Glaubens". Sie ist auch Oberhaupt der anglikanischen Church of England.

06.02.2012, 15:33
AG/red
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Mehr zu AdabeiTV
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum