Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
10.12.2016 - 17:02
Foto: ProSieben

ProSieben tarnt Werbung für Serie als Eilmeldung

17.03.2009, 10:53
Zahlreiche deutsche TV-Zuschauer sind empört: ProSieben hat eine schockierende Werbung für die neue Mystery-Serie „Fringe“ von Star-Regisseur J.J. Abrams (immer Montag ab 20.15 Uhr) ausgestrahlt, die auf den ersten Blick wie eine Nachrichten-Eilmeldung wirkt – was klarerweise die Absicht war und gezielt die Aufmerksamkeit des Publikums erregen sollte. Und das gelang auch - doch viele Zuseher sind geschockt von dieser Art der Werbung, die du dir in der Infobox anschauen kannst.
Denn: In der „Breaking News“-Meldung war zu hören, dass ein „neugeborener Säugling innerhalb kürzester Zeit altert“ – und hinter „Newstime“-Sprecher Michael Marx (!) war eine grauslige und blutverschmierte Kreatur eingeblendet.

Schlimmer noch als das Bild aber war das, was Marx sagte – so ernst, als würde er eine echte Nachrichten- Meldung verlesen: „Ein ebenso faszinierendes wie auch grausames Phänomen erlebten gestern eine Hebamme und zwei Fachärzte im Geburtszimmer einer New Yorker Klinik. Nachdem sie den frisch geborenen Säugling entbunden hatten, stellten sie fest, dass das Neugeborene innerhalb kürzester Zeit altert. Ein Mitarbeiter konnte diese schrecklichen Szenen mit einer Kamera festhalten.“ Es wurde gezeigt, wie eine Frau schnell in einen Kreißsaal gebracht wurde, darunter war zu lesen: „Amateur- Video“. Marx weiter: „Der Körper des Neugeborenen wuchs so schnell, dass er nur durch eine Not- OP per Kaiserschnitt geboren werden konnte. Sein Körper hatte die Maße eines ausgewachsenen Mannes angenommen. Der offizielle Leiter der Klinik meinte, es sei noch nicht klar, ob es sich um einen genetischen Defekt oder eine seltene Krankheit handelt.“

Einzig die Erwähnung, dass sich ab 16. März ein Spezialteam des Falles annehmen werde, sowie eine Einblendung ganz am Schluss der „Meldung“ gaben einen Hinweis darauf, dass es sich nicht um eine echte Nachricht handelte.

In der Infobox kannst du dir die umstrittene Werbung ansehen!

Die für viele geschmacklose Werbung stieß vielen Zuschauern sauer auf. Von ProSieben- Sprecher Christoph Körfer hieß es dazu laut „Bild“ lediglich: „Neben klassischen Trailern zum Start der neuen US- Serie setzt ProSieben an wenigen ausgewählten Stellen – ganz bewusst abgesetzt in den Trailer- Blöcken – Programm- Ankündigungen ein, die von Michael Marx moderiert werden. Diese Sendehinweise greifen Inhalte einer Folge auf. Um falsche Interpretationen zu vermeiden, wird jeder Trailer mit einem expliziten Sendehinweis auf ,Fringe' beendet.“

Mysteriös wie „Akte X“

„Fringe“ (Grenzwissenschaften) startete im September 2008 auf dem US- Sender FOX und fuhr mit 9,1 Mio. Zuschauern (Dienstagabend) Spitzenquoten ein. Macher der Serie sind J.J. Abrams („Lost“), Alex Kurtzman und Roberto Orci, die auch schon zusammen an „Alias - Die Agentin“, „Mission: Impossible III“ und dem neuen „Star Trek“- Film gearbeitet haben. US- Schauspieler Joshua Jackson ist den Zuschauern bereits aus der US- Serie „Dawson's Creek“ bekannt. John Noble (Dr. Bishop) ist ein australischer Schauspieler und Regisseur. Er spielte unter anderem den Denethor in „Der Herr der Ringe: Die Rückkehr des Königs“.

Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Mehr zu AdabeiTV
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum