Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
10.12.2016 - 19:15

Promis mischen im US- Wahlkampf mit

05.03.2008, 17:26
Politisch engagiert zu sein gehört in Hollywood zum guten Ton - sei es, Umweltinitiativen zu unterstützen wie Leonardo DiCaprio, Hilfsprojekte für Entwicklungsländer zu besuchen à la George Clooney oder eben Werbung für einen Kandidaten im US-Präsidentschaftswahlkampf zu machen. Letzterer Nebenbeschäftigung gehen immer mehr Promis nach - und teilen sich dabei in zwei Lager: Anhänger von Hillary Clinton oder Barack Obama. Erst vor wenigen Tagen wurde Clinton von "Desperate Housewives"-Star Eva Longoria bei einem Auftritt begleitet.

Der Kampf der Prominenten um die Wählergunst findet natürlich auch im Internet statt. Black- Eyed- Peas- Mitglied Will.i.am hat ihm mit dem Song "Yes, We Can", der auf Reden Obamas basiert, zu einem wahren YouTube- Hit verholfen. Mit dabei sind zahlreiche weitere Promis, etwa Scarlett Johansson, Nicole Scherzinger und "Private Practice"- Star Kate Walsh. Mit einem beliebten Unterstützer- Video eines Promis kann jedoch auch Clinton aufwarten: Hollywood- Altstar Jack Nicholson wirbt mit Ausschnitten aus einigen seiner bekanntesten Filme für die Politikerin.

Die Videos findest du in der Übersicht!

Obama kann mit einer größeren Schauspieler- und Musikerriege aufwarten als seine Konkurrentin: Halle Berry, George Clooney, Robert De Niro, Sharon Stone und viele mehr stehen hinter dem Politiker - wer Obama noch unterstützt, siehst du in unseren Fotostrecken! Clinton kann sich neben Madonna und Steven Spielberg vor allem auf Hollywoods ältere Garde verlassen: Danny DeVito, Barbra Streisand und Michael Douglas bekennen sich zur Senatorin. Immerhin darf sie die wohl kuriosesten prominenten Anhänger ihr Eigen nennen: Playboy- Gründer Hugh Hefner und Trash- Talkmaster Jerry Springer wollen Clinton als First Lady sehen.

Einige Stars hingegen sind noch unsicher, welchen Kandidaten sie lieber im Amt sehen würden, Tobey Maguire und Ben Stiller etwa sollen deshalb beiden Demokraten eine Wahlkampfspende überlassen haben.

Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Mehr zu AdabeiTV
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum