Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
22.02.2017 - 06:31

Promi- Ladys mit aufgespritzten Schlauchbootlippen

20.02.2011, 13:16
Da dünne Lippen dem Aberglauben vieler Hollywood-Ladys zufolge alt machen und nur Schmollmünder sexy sind, werden in den Schönheitskliniken rund um die Filmmetropole die Schnuten am laufendem Band aufgeblasen. Egal ob sie mit Kollagen, Hyaluronsäure oder Eigenfett der Schönheit nachhelfen – je voller die Lippen, desto begehrenswerter scheinen die Stars sich zu finden. Leider oft mit dem Ergebnis, dass die Mundregion unschön straff und geschwollen wirkt.

Neuerdings sorgt vor allem It- Girl Kim Kardashian mit ihren prallen Lippen für heiße Diskussionen. "Hat sie oder hat sie nicht?", raunt es durch die Medien. Nein, behauptet Kim genervt, und liefert eine – wenn auch wenig plausible – Erklärung für ihren Kussmund: "Ich hatte eine Grippe. Ich bin aufgequollen und geschwollen und trage kein Make- up." Außerdem, so Kardashian weiter, sei sie immer die Erste, die über alles spreche, was sie tue. "Es kotzt mich wirklich an, dass ich immer mit plastischer Chirurgie in Verbindung gebracht werde." Ob nun wirklich eine Erkältung schuld an Kims Schmollmund ist, wird sich in nächster Zeit zeigen.

Auf eine wundersame Genesung braucht man bei vielen anderen Stars nicht zu warten. Lindsay Lohan ist bestes Beispiel dafür. Die Schauspielerin, die vor vielen Jahren als aufstrebende Kinderdarstellerin ihre Karriere startete, fällt heute nur noch durch Skandale auf. Party, Entzug und Gefängnis stehen bei Lindsay neuerdings am Tagesplan. Und das einst so niedliche, sommersprossige Gesicht der Lohan wirkt mittlerweile nur mehr fahl und aufgedunsen. Ihr neuester Beauty- Fauxpas: Lippen so dick wie ein Schlauchboot. Warum sie sich derart aufspritzen ließ, ist und bleibt ein Rätsel.

Von einer regelrechten Sucht wird auch bei Megan Fox gesprochen. Regelmäßig ließe sie sich ihre Lippen zum Schmollmund aufplustern, verriet erst kürzlich ein Insider. Mindestens einmal im Monat statte sie dem Schönheitschirurgen ihres Vertrauens einen Besuch ab, damit dieser kontrolliere, nachspritze und vergrößere. Nur so sei garantiert, dass Megan auch weiterhin so verführerisch ihre Lippen spitzen könne.

Schmale Lippen als Zeichen des Älterwerdens

Aber auch die Größen unter den Hollywood- Damen verfallen immer mehr diesem fragwürdigen Trend. Werden die Lippen mit den Jahren etwas schmäler, da sich in der Lippe das Fettgewebe und der Anteil an Hyaluronsäure verringern, greifen auch Stars wie Meg Ryan, Melanie Griffith oder Nicole Kidman gerne auf einen Besuch beim Schönheitschirurgen zurück.

Abschreckendes Beispiel sollte allen Anhängerinnen von aufgepolsterten Lippen die Schauspielerin Lisa Rinna sein. Ihr Kussmund mutierte dank plastischer Chirurgie mit der Zeit mehr und mehr zur Fratze, sodass sich die Amerikanerin nun bemüht, ihre Lippen wieder annähernd in ihren Ausgangszustand zurückzuführen. Ob ihr das vollständig gelingen wird, ist fraglich. Erste Erfolge sind immerhin schon zu erkennen.

So schnell kommt man zum Schmollmund

Schnell und relativ schmerzlos soll den Promi- Damen der Kussmund beschert werden. Am häufigsten wird das Unterspritzungsverfahren angewendet, bei dem Hyaluronsäure, Kollagen oder Eigenfett vom Arzt in die Lippen gespritzt wird. Nachteil dieser Variante ist jedoch, dass alle drei Substanzen recht schnell abgebaut werden und man, will man weiterhin nicht auf volle Lippen verzichten, die Behandlung nach etwa sechs bis sieben Monaten wiederholen muss.

Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Mehr zu AdabeiTV
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum