Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
10.12.2016 - 10:18

Prinzessin Eugenie beginnt Studium

18.07.2009, 15:29
Rund ein Jahr lang hat sich die britische Prinzessin Eugenie auf einer Weltreise vergnügt, nun scheint sich die 19-jährige Enkelin von Queen Elizabeth II. wieder ernsteren Dingen widmen zu wollen. Nach Berichten britischer Medien wird die Tochter von Prinz Andrew und seiner geschiedenen Frau Sarah Ferguson vom kommenden Herbst an Englisch und Kunstgeschichte studieren. Als Studienort hat sie sich demnach die Universität Newcastle ausgesucht, wo sie sich am Freitag den Campus angesehen und sich über mögliche Unterkünfte informiert haben soll. Der Buckingham Palast wollte die Berichte nicht kommentieren.

In einer Umfrage unter Studenten hatte Newcastle im vergangenen Jahr als beste Universitätsstadt abgeschnitten. Beliebt bei den Studierenden ist vor allem das Freizeitangebot mit Hunderten von Pubs, Clubs und Bars. "Sie hat Newcastle wegen der guten Kurse ausgesucht, und es scheint auch ein Platz zu sein, an dem man viel Spaß haben kann", zitierte die "Daily Mail" am Samstag eine Freundin von Eugenie. Den Berichten zufolge ist noch unklar, ob Eugenie in ein Studentenwohnheim zieht oder sich privat ein Zimmer mietet.

Auf jeden Fall werden auch einige Leibwächter die Prinzessin in die Universitätsstadt im Nordosten Englands begleiten. Die königlichen Bodyguards, die sich sonst im Hintergrund halten, hatten erst im Mai für Schlagzeilen gesorgt, als Eugenie und ihre Freundinnen in Kambodscha von Taschendieben überfallen worden waren. Nach einem kurzen Kampf konnten zwei Leibwächter die Diebe in die Flucht schlagen und die 19- Jährige in Sicherheit bringen. Es war das erste Mal seit zehn Jahren, dass Leibwächter wegen einer Bedrohung der Royals einschreiten mussten.

Eugenie hatte sich damals auf einer Weltreise befunden, die sie unter anderem nach Indien, Südamerika, Australien, Südafrika und Thailand führte. Auch wenn sie - abgesehen von den Kosten für die Sicherheit - die Reisen aus eigener Tasche zahlte, hatten sich viele Briten gefragt, warum die Prinzessin mitten in der Wirtschaftskrise auf Vergnügungsreisen durch die Welt zieht.

Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Mehr zu AdabeiTV
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum