Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
24.03.2017 - 18:17
Foto: EPA, AP, krone.at-Grafik

Porsche- Crash: "Fast and Furious"- Star Walker tot

01.12.2013, 12:32
Der durch die "Fast and the Furious"-Rennfilme bekannt gewordene Schauspieler Paul Walker ist bei einem Verkehrsunfall ums Leben gekommen. Der 40-Jährige starb am Samstag in Kalifornien, als ein Porsche, in dem er auf dem Beifahrersitz saß, gegen einen Baum raste, wie das Nachrichtenportal TMZ.com unter Berufung auf Walkers Sprecher meldete. Auch der Fahrer sei ums Leben gekommen.

Die Polizei bestätigte nur die Unfallumstände, wollte sich zur Identität der beiden Toten aber zunächst nicht äußern. Der Unfall ereignete sich in Santa Clarita nördlich von Los Angeles. Nach Angaben von TMZ.com kam der Wagen von der Straße ab, prallte gegen den Baum, explodierte und ging in Flammen auf. Beide Insassen starben noch am Unfallort. Auf Twitter teilte die Polizei mit, dass bei dem Unfall des roten Sportwagens überhöhte Geschwindigkeit eine Rolle gespielt habe.

Nach Angaben von Walkers Sprecher war der Schauspieler zuvor auf einer Wohltätigkeitsveranstaltung. Es handelte sich um eine Autoshow zugunsten der Taifunopfer auf den Philippinen. Walker hatte vor knapp vier Jahren nach dem Erdbeben von Haiti im Januar 2010 die Aktion "Reach Out WorldWide" gegründet, die Opfern von Naturkatastrophen helfen will. Hauptsponsor ist ein deutsches Unternehmen.

Dwayne Johnson und Vin Diesel trauern um "Bruder"

Via Twitter sprachen Stars der Familie Walkers ihr Beileid aus. Unter anderen twitterte die Schauspielerin Jessica Alba: "Er war ein liebevoller Mensch - so liebenswürdig und bodenständig. Meine Gedanken sind bei seiner Familie." Sein Kollege aus den "Fast and Furios"- Filmen, Dwayne Johnson, twitterte zum Tod Walkers: "Ich liebe dich, Bruder." Auch Vin Diesel bekundete seine Trauer. "Ich werde dich vermissen, Bruder", schrieb er in einer Mitteilung in dem Kurznachrichtendienst.

Paul Walker wurde am 12. September 1973 in Kalifornien geboren. Sein vollständiger Name lautete Paul William Walker IV. Seinen Durchbruch hatte er mit der "Fast and Furious"- Filmreihe. Dort spielte in mehreren Teilen den Undercover- Polizisten Brian O'Conner. 2014 sollte der siebente Teil in die Kinos kommen. Walker hinterlässt eine 15- jährige Tochter.

01.12.2013, 12:32
AG/red
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Mehr zu AdabeiTV
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum