Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
25.02.2017 - 08:15

Pippa Middleton zur faszinierendsten Person gewählt

01.12.2011, 15:04
Noch im vergangenen Jahr konnten vermutlich nur wirkliche Royal-Fanatiker etwas mit dem Namen Philippa "Pippa" Middleton anfangen. Wozu auch? Die Partyplanerin aus gutem Hause war doch nur die jüngere Schwester der Verlobten von Prinz William. Mittlerweile ist sie neben ihrer Schwester Kate eine der meistfotografierten Frauen der Welt. Pippa ist zum Superstar avanciert und wurde nun sogar zur faszinierendsten Persönlichkeit gewählt.

Gemeinsam mit den Kardashian- Schwestern und Musik- Mogul Simon Cowell darf sich die dunkelhaarige Britin darüber freuen, in der legendären Liste der "Faszinierendsten Persönlichkeiten des Jahres" von US- Fernseh- Ikone Barbara Walters vorzukommen. Walters hat angekündigt, Pippa eine Dokumentation zu widmen, in der ihr Weg zum Ruhm während der letzten Monaten geschildert wird. In ihrer Sendung will sie natürlich weitere Persönlichkeiten ehren. Auch Katy Perry und Donald Trump sollen es in die Liste geschafft haben.

Vom Niemand zur Ikone

Doch den beeindruckendsten Aufstieg vom Niemand zur Glamourikone hat wohl Pippa Middleton geschafft. Wir erinnern uns: Pippa wurde schlagartig berühmt, weil sie mit ihrem hübschen Po im Brautjungfern- Kleid der Braut bei der Royal Wedding beinahe die Show gestohlen hätte. Als "Her Royal Hotness" wurde sie gelobt. Auf Facebook und im Internet widmeten sich zahlreiche Seiten tagelang nur dem tollen "Pippa- Po".

Das Kleid mit dem Wasserfall- Ausschnitt, das sie bei der Hochzeit trug, ist in Großbritannien inzwischen als Kopie ein Verkaufsschlager, und Miss Middleton kann keinen Schritt mehr tun, ohne von Paparazzi verfolgt zu werden. Tagtäglich liefern diese die neuesten Bilder von Pippa in verschiedensten Outfits auf dem Weg zur Arbeit in die Redaktionen.

Es gibt Modeblogs im Internet, wie zum Beispiel Pippa Middleton.co.uk , die sich allein mit der Alltagskleidung von Pippa beschäftigen und anhand von Fotos herausfinden, wo sie ein Kleidungstück gekauft hat. Ein Mordsgeschäft für Modehäuser, denn was Pippa trägt, ist "in".

Eine Million Pfund durch Buch?

Auch Pippa selbst hat ihren Ruhm inzwischen geschickt genützt und ist dabei, ihn in bares Geld umzuwandeln. Für 400.000 Pfund (466.000 Euro) schreibt sie ein Ratgeber- Buch über Partyplanung. Sie arbeitet in London bei einer professionellen Partyorganisations- Agentur und hat unter anderem die Hochzeitsparty von William und Kate geplant. Es wird geschätzt, das Buch könnte Pippa inklusive Tantiemen, Verkauf der Rechte ins Ausland und Nebeneffekten mehr als eine Million Pfund einbringen.

Fotos: Viennareport, AP, EPA

01.12.2011, 15:04
pfs
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Mehr zu AdabeiTV
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum