Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
28.04.2017 - 06:54

Penelope Cruz will für ihren Sohn ein anonymes Leben

17.05.2011, 11:38
So glücklich Penelope Cruz war, als sie letztes Jahr festgestellt hat, dass sie schwanger ist, so sehr hat sie sich seitdem auch bemüht, ihr Privatleben aus der Öffentlichkeit herauszuhalten. Vor allem seit der Geburt von Leonardo im Jänner versuche sie alles, um ihren Sohn von den Medien abzuschirmen.

Ihrem Kind eine möglichst anonyme und normale Kindheit bieten zu können, das sei ihr oberstes Ziel, wie die spanische Schauspielerin in der Juniausgabe der "Vogue" erzählt, deren Cover sie ziert (nächstes Bild).

Kurz nachdem Penelope Cruz im letzten Jahr die frohe Botschaft erfuhr, begannen die Dreharbeiten zu "Fluch der Karibik – Fremde Gezeiten". "Ich war schwanger und ein Pirat. Eine wunderschöne Erfahrung", denkt die 37- Jährige an diese Zeit zurück. Und obwohl sie es damals nicht erwarten konnte, von ihrer Schwangerschaft zu berichten, habe sie danach alles getan, um ihr Leben als Mutter aus dem Interesse der Öffentlichkeit herauszuhalten.

"Ich will, dass mein Sohn - und meine Kinder, wenn ich noch mehr haben sollte - so anonym wie möglich aufwachsen. Die Tatsache, dass sein Vater und ich uns für diese Arbeit entschieden haben, gibt keinem das Recht, unsere Privatsphäre zu verletzen", meint Cruz. Seit 2010 ist sie mit ihrem spanischen Kollegen Javier Bardem verheiratet.

Von der Geburt ihres Sohnes sei sie emotional überwältigt gewesen. "Auch wenn dir die Familie und die Freunde sagen, 'Das wird passieren', ist es schwer zu verstehen, bis es dir wirklich passiert. Von der ersten Sekunde an fühlt man eine so große Liebe. Es ist ein revolutionäres Erlebnis. Es verwandelt dich vollkommen", schwärmt die Schauspielerin.

Außerdem ist Penelope Cruz überzeugt, dass die neun Monate der Schwangerschaft alles andere als ein Zufall seien. "Die Natur ist sehr weise und gibt dir neun Monate, um dich vorzubereiten. Aber in diesem Moment – wenn du das Gesicht siehst, veränderst du dich für immer."

Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Mehr zu AdabeiTV
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum