Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
23.01.2017 - 02:07
Foto: APA/HELMUT FOHRINGER

Opernball- Debütanten so international wie noch nie

07.02.2014, 10:50
Das Jungdamen- und Jungherrenkomitee am Opernball am 27. Februar in Wien ist so international wie noch nie. Rund ein Drittel der 180 Paare kommt aus dem Ausland. "Alleine aus Russland hatten wir 40 Bewerbungen", sagte "Zeremonienmeister" Roman Svabek gegenüber der APA. In seiner Tanzschule wird in den kommenden Wochen die Eröffnung eingeübt.

Die Zahl der Paare aus dem Ausland ist unter der Organisation von Desiree Treichl- Stürgkh stetig gestiegen. "Als ich angefangen habe, waren es nur neun", so Svabek. Heuer kommen die Pärchen unter anderem aus Russland, Amerika, Japan, Deutschland, der Schweiz und Frankreich.

Dass der Ball im Ausland immer beliebter wird, liegt vor allem an den Social Media. "Da gibt es eigene Plattformen, in denen sich die Debütanten miteinander vernetzen. Oft entstehen richtige Freundschaften, und die Paare besuchen einander auch noch nach dem Ball", erklärte Svabek. Neben den Proben wird den Debütanten inzwischen auch ein umfassendes Rahmenprogramm samt Heurigenbesuch und Party geboten.

Heuer 180 Debütantenpaare

Um sich aus dem Ausland zu bewerben, muss man einen Lebenslauf mit Foto an das Opernballbüro schicken. Obwohl meistens Paare um die begehrten Plätze rittern, ist es nicht zwingend nötig einen Tanzpartner zu haben. "Wir haben auch Solodamen und -herren aus dem Ausland, die werden dann einander zugeteilt", sagte Svabek.

Mit 180 Paaren ist das Jungdamen- und Jungherrenkomitee heuer so umfassend wie noch nie. "Vergangenes Jahr hatten wir wegen Krankheiten und Verletzungen gleich mehrere Ausfälle, da wollten wir auf sicher gehen", sagte Svabek.

07.02.2014, 10:50
AG/red
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Mehr zu AdabeiTV
Werbung
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum