Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
07.12.2016 - 11:38
Mary-Kate schaut mittlerweile ganz anders aus als Ashley Olsen.
Foto: Andy Kropa/Invision/AP

Olsen- Zwillinge schauen sich nicht mehr ähnlich

11.11.2014, 06:00
Als Babys standen Ashley und Mary-Kate Olsen in der Rolle der Michelle Tanner für die Sitcom "Full House" vor der Kamera. Von der Ähnlichkeit, die die Karriere der Zwillingsschwestern ins Laufen brachte, ist mittlerweile aber nur noch wenig übrig. Denn beim letzten Auftritt verwirrte Mary-Kate mit einem völlig veränderten Look. War da der Beauty-Doc am Werk?

Lange Zeit waren Mary- Kate und Ashley Olsen fast nicht auseinanderzuhalten - und machten als Zwillinge in Hollywood ordentlich Karriere. Nachdem sie sich in "Full House" eine Rolle teilten, sorgten sie in etlichen Kinder- und Jugendfilmen als doppelte Lottchen für Furore. Mittlerweile sind die beiden nicht nur erfolgreiche Designerinnen, sondern Mary- Kate ist seit Kurzem angeblich auch mit Olivier Sarkozy, dem Halbbruder von Frankreichs Ex- Präsidenten Nicolas Sarkozy, verheiratet.

Mit dem neuen Lebensabschnitt kam für Mary- Kate offensichtlich auch ein neuer Look. Verwechslungsgefahr mit ihrer Zwillingsschwester ist jetzt keine mehr da, wie die neuesten Fotos beweisen. Hinter vorgehaltener Hand tuschelten Red- Carpet- Besucher bei den "World of Children Awards" jedenfalls darüber, ob sich Mary- Kate beim Chirurgen ein neues Aussehen bestellt hat.

Im direkten Vergleich ist deutlich zu erkennen: Mary- Kates Mimik scheint im Gegensatz zu Ashleys erstarrter, ihre Wangen wirken deutlich praller, die Lippen voller, die Augen und die Nase schmaler. Generell wirkt die Gerüchten zufolge frisch Angetraute von Olivier Sarkozy um einiges älter als ihre Zwillingsschwester. Möchte die 28- Jährige für ihren um 17 Jahre älteren Ehemann etwa reifer wirken?

11.11.2014, 06:00
dal
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Mehr zu AdabeiTV
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum