Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
05.12.2016 - 12:01
Foto: AP, Instagram.com

Obduktion von Peaches Geldof ohne Ergebnis

09.04.2014, 17:28
Der Tod von Peaches Geldof bleibt weiterhin rätselhaft. Die Untersuchung des Leichnams hat vorerst keine Klarheit über die Todesursache gebracht. Die toxikologische Untersuchung stehe noch aus und könne sich über Wochen hinziehen, teilte die Polizei der englischen Grafschaft Kent am Mittwoch mit. Die Familie trauert unterdessen: Schwester Fifi Trixibelle postete ein Kinderfoto von sich und Peaches (kleines Bild).

Die Ermittlungen um den plötzlichen Tod der erst 25 Jahre alten Tochter von Musiker Bob Geldof laufen weiter. Peaches Geldof war am Montag tot in ihrem Haus in der Grafschaft Kent bei London gefunden worden. Medien berichteten, die Polizei habe weder Drogen noch einen Abschiedsbrief entdeckt. Eine offizielle Bestätigung dafür gab es nicht. Ein Verbrechen hatte die Polizei am Montag ausgeschlossen.

Peaches Geldorfs ältere Schwester Fifi Trixibelle postete am Dienstag ein Bild von sich und Peaches als Kinder auf Instagram . "Meine schöne kleine Schwester... nicht mehr da, aber niemals vergessen. Ich liebe dich, Peaches", schrieb sie dazu. Viele Prominente und Bekannte der Familie Geldof zeigten sich bestürzt. Fans legten Blumen vor dem Grundstück nieder. Vater Bob Geldof schrieb in einer Mitteilung: "Sie war die Wildeste, Lustigste, Spaßigste, Cleverste, Witzigste und die Verrückteste von uns."

"Mutterschaft hat mein Leben verbessert"

Die 25- Jährige, die als Model und Moderatorin arbeitete, hinterlässt zwei kleine Söhne im Alter von knapp einem und knapp zwei Jahren. In sozialen Netzwerken hatte sie zahlreiche Fotos ihrer Familie gepostet und sich als liebende Mutter gezeigt. "Ich würde nicht sagen, dass die Mutterschaft definiert, was ich bin, aber sie hat mein Leben eindeutig zum Besseren verändert", hatte sie dem britischen Magazin "Mother & Baby" kürzlich gesagt.

09.04.2014, 17:28
AG/red
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Mehr zu AdabeiTV
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum