Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
10.12.2016 - 05:52

Neue "Miss World" kommt aus China - Dagi nicht im Finale

18.08.2012, 19:04
Die neue "Miss World" ist eine Chinesin: Bei dem internationalen Wettbewerb in der nordchinesischen Stadt Ordos wurde am Samstag Yu Wenxia zur neuen Schönheitskönigin der Welt gekürt. Insgesamt 116 Teilnehmerinnen - so viele wie nie zuvor - waren bei der Veranstaltung am Rande der Wüste Gobi angetreten.

Als Yu im futuristischen Dongsheng- Stadion der Millionenstadt zur neuen "Miss World" gekürt wurde, brach das hauptsächlich chinesische Publikum in Jubel aus. Ihre Vorgängerin, die Venezolanerin Ivian Sarcos, überreichte ihr dann die Krone (siehe auch Bilder in der Infobox).

"Miss Austria" nicht im Finale

Neben den traditionellen Badeanzügen und Abendroben mussten die Teilnehmerinnen im Finale auch extravagante Kostüme vorführen, einige kamen dabei als Bauchtänzerinnen auf die Bühne. Für Österreich war die 17- jährige "Miss Austria" Amina Dagi ins Rennen gegangen, sie schaffte es aber nicht ins Finale.

"Als ich jung war, fühlte ich mich glücklich, weil mir so viele Menschen geholfen haben", sagte Yu, die in ein glitzerndes blaues Kleid gekleidet war, schon vor der Entscheidung. "Ich hoffe, dass ich in Zukunft mehr Kindern helfen kann, sich glücklich zu fühlen."

Straffes Programm für die Teilnehmerinnen

Die Stadt Ordos, deren Straßenzüge von zahllosen leer stehenden Hochhäusern geprägt sind, liegt in der Inneren Mongolei am Rande der Wüste Gobi. Entsprechend sah laut der Website der Organisatoren in den vergangenen Tagen das Vorprogramm für die Finalistinnen aus: Sie besuchten das Museum des legendären mongolischen Eroberers Dschingis Khan, aßen Joghurt in einer Jurte und ließen sich in mongolischer Tracht vor einer Sanddüne fotografieren.

China war nun bereits fünf Mal Gastgeber der Veranstaltung - zuletzt vor zwei Jahren auf der Tropeninsel Hainan. Im Vorfeld wurde von den Veranstaltern damit gerechnet, dass rund eine Milliarde TV- Zuschauer die Übertragung des Finales sehen.

18.08.2012, 19:04
AG/red
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Mehr zu AdabeiTV
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum