Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
11.12.2016 - 06:20
Foto: EPA / Video: APA

Natalia Kelly im Malmö- Semifinale gescheitert

14.05.2013, 22:57
Das war's für Österreichs Song-Contest-Vertreterin Natalia Kelly. Sie musste sich am Dienstagabend im ersten Halbfinale der überwiegend weiblichen Konkurrenz in Malmö geschlagen geben. Die zehn Finaltickets ergatterten Moldawien, Litauen, Estland, Weißrussland, Irland, Dänemark, Russland, Belgien, die Ukraine und die Niederlande.

Um kurz nach 21 Uhr hatte die 18- jährige Niederösterreicherin ihren großen Auftritt - und auch wenn sie das Publikum in Malmö begeistern konnte, reichte es leider nicht für den Einzug ins Finale am Samstag.

Besonders überzeugen konnte hingegen die Performance von Dänemarks Beitrag Emmelie de Forest, die Sängerin war mit ihrem Song "Only Teardrops" bereits im Vorfeld der Show als heiße Favoritin gehandelt worden. Neben Österreich ebenfalls ausgeschieden sind die vier Balkanländer Kroatien, Montenegro, Serbien und Slowenien sowie Zypern. Am Donnerstag folgt nun dann das zweite Semifinale, wo abermals zehn Tickets vergeben werden.

Die Entscheidung fällt dabei zu 50 Prozent durch die Anrufe und SMS der Zuschauer und zu 50 Prozent durch das Votum einer Fachjury. Österreichs Kandidaten des Vorjahres, die Trackshittaz mit ihrem Hintern- Hip- Hop "Woki mit deim Popo", waren in Aserbaidschans Hauptstadt Baku ebenfalls im Halbfinale gescheitert.

Wer das erste Halbfinale verpasst hat, kann hier nachlesen - wir waren für Sie live dabei:

  • 22.56: Das war's für Natalia Kelly. Sängerin Anouk aus den Niederlanden ergattert das letzte Finalticket. Die 18- jährige Niederösterreicherin muss leider nach Hause fahren.
  • 22.54: Die Ukraine schafft es ebenso.
  • 22.52: Dina Garipova aus Russland und Roberto Bellarosa aus Belgien sind im Finale.
  • 22.50: Auch Birgit aus Estland darf sich freuen. Ebenso Weißrussland und Irland. Auch Favorit Dänemark hat es ins Finale geschafft.
  • 22.49: Der erste Finalist ist Moldawien, der zweite ist Litauen.
  • 22.48: Die Votings sind ausgezählt, jetzt wird es spannend.
  • 22.45: Die sogenannten Big Five sind bereits fix für Samstag qualifiziert, das sind Frankreich, Spanien, Deutschland, Italien, Großbritannien. Außerdem ist Schweden als Vorjahressieger ebenfalls schon fix im Finale.
  • 22.35: Die Leitungen sind geschlossen, jetzt heißt es abwarten, ob wir Natalia im Finale am Samstag anfeuern dürfen.
  • 22.28: Das Voting läuft!
  • 22.19: Das waren alle 16 Beiträge des ersten Semifinales. Nun heißt es voten. Ob Natalia es ins Finale schafft?
  • 22.16: Serbiens Beitrag Moje 3 scheint dem Musikal "Natürlich blond" entsprungen zu sein. Ob die kurzen Kleidchen der Damen die stimmlichen Defizite wettmachen, bleibt allerdings abzuwarten.
  • 22.13: Roberto Bellarosa tritt für Belgien an, auch wenn der Name eigentlich etwas Italienisches vermuten lassen würde. Für seinen Song "Love Kills" wäre etwas südländisches Feuer sicher von Vorteil gewesen.
  • 22.08: Despina Olympiou vertritt heuer Zypern. Entsprechend der Stimmung im Land mit einer traurigen Ballade.
  • 22.04: Erstmals kann auch per eigener Song- Contest- App  gevotet werden. Die Zuseherinnen und Zuseher in Österreich können ihre Stimme unter 0901 059 05 und der angehängten zweistelligen Startnummer (50 Cent pro Anruf oder SMS) abgeben. Für Österreich mit Startnummer 01 kann nicht gevotet werden. Eine Liste der Startnummern gibt es hier !
  • 22.00: Ein Augenschmaus für die weiblichen Zuschauer ist Irlands Kandidat Ryan Dolan. Der Song "Only Love Survives" hätte allerdings nicht mal die Backstreet- Boys- Fans in den 1990er- Jahren glücklich gemacht.
  • 21.56: Ein Manga- Fan ist Aliona Moon aus Moldawien. Mit ihrer Ballade "O Mie" reiht sie sich in die lange Schlange von weiblichen Sängerinnen mit Popsongs ein. Auffällig ist hier nur die Frisur und das speziell ausgeleuchtete Kleid.
  • 21.52: Alyona Lanskaya aus Weißrussland, eine von vielen Kandidatinnen mit Castingshow- Background, bläst mit "Solayoh" zur Strandparty. Allerdings machen Fransenkleider und Trommeln allein noch kein Beach- Feeling.
  • 21.48: Als nächstes sehen wir Liedermacher Andrius Pojavis aus Litauen. Seinen Song "Something" hat er selbst geschrieben.
  • 21.46: Abwechslung bringt der Beitrag von Montenegro. Mit Startnummer 9 geht das männliche (!) Hip- Hop- Duo Who See ins Rennen. Allerdings haben auch sie weibliche Unterstützung in Form einer tief dekolletierten Sängerin. Witzig: Who See tragen Weltraumanzüge.
  • 21.44: Von den acht bisher angetretenen Beiträgen waren sieben einzelne Sängerinnen ohne Band, die meisten mit Balladen oder Pophymnen. Nicht unbedingt abwechslungsreich...
  • 21.40: Hoch gehandelt wird auch die niederländische Sängerin Anouk. Mit "Birds" singt sie ebenfalls eine ruhige Nummer.
  • 21.35: Derzeit waren fast nur Sängerinnen am Start, die alle in einem ähnlichen Stil performten. So auch der Beitrag der Ukraine. Zlata Ognevich geht mit der Ballade "Gravity" ins Rennen.
  • 21.30: Russland ist dran. Dina Garipova tritt mit ihrem Song "What if" an. Produziert wurde der Song übrigens in Schweden.
  • 21.26: Nun kommt einer der großen Favoriten. Emmelie de Forest geht für Dänemark an den Start. Wie die Vorjahressiegerin Laureen performt sie barfuß.
  • 21.22: Als nächstes geht Kroatien an den Start. Nachdem drei hübsche Sängerinnen am Start waren, besteht die Gruppe Klapa s mora nur aus Männern. Mit dem UNESCO- geschützten Klapa- Gesang bringen sie kroatisches Kulturgut mit zum Song Contest.
  • 21.20: Starke Konkurrenz aus Estland, nun folgt ein Dance- Song aus Slowenien. Die Sängerin heißt Hannah und performt ihren Song "Straight into Love".
  • 21.14: Was für ein Auftritt! Super Performance von Natalia Kelly. Als nächstes Land kommt Estland. Sängerin Birgit tritt an.
  • 21.11: Daumen drücken für Natalia! Die 18- Jährige performt nun "Shine" in Malmö.
  • 21.06: Die Moderatorin und Komödiantin Petra Mede betritt die Bühne und heißt die Besucher und Zuschauer willkommen.
  • 21.03: Vorjahressiegerin Loreen eröffnet mit ihrem Song "Euphoria" die Show, begleitet von einem Kinderchor der lokalen Musikschule.
  • 21.00: Es geht los in Malmö! In zehn Minuten wird Natalia Kelly mit Startnummer 1 das größte Musikevent der Welt eröffnen. Die 18- jährige Niederösterreicherin tritt mit ihrer Pophymne "Shine" an und setzt dabei ganz auf Natürlichkeit und ihre großartige Stimme.

14.05.2013, 22:57
red
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Mehr zu AdabeiTV
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum