Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
25.03.2017 - 23:44
Foto: AP

Moore: Konsum von Lachgas führte zu epileptischem Anfall

26.01.2012, 09:55
Nachdem Demi Moore am Montagabend mit der Rettung ins Krankenhaus gebracht wurde, werden immer mehr Details bekannt, was an diesem Abend passiert sein soll. Offiziell hieß es ja, die Schauspielerin sei wegen "Erschöpfung" kollabiert. Das US-Promiportal "TMZ" will jetzt aber herausgefunden haben, dass Moore einen epileptischen Anfall erlitten habe – ausgelöst durch die Inhalation von Lachgas. US-Kids nehmen es unter der Bezeichnung "Whip-it" als Partydroge.
US- Medien sind sich einig: Die Erklärung, die Moores Sprecherin sofort nach ihrer Einlieferung ins Spital abgegeben habe, sei nur eine fadenscheinige Ausrede für das, was in dieser Nacht wirklich passiert ist. Denn nicht Erschöpfung, sondern Drogenkonsum sei der wahre Grund für den Zusammenbruch der Schauspielerin gewesen. Mit Freunden habe sie Lachgas konsumiert - im Jargon wird dies "Whip- it" genannt und sei in den Kreisen, in denen die 49- Jährige verkehrt, keineswegs Mode, so "TMZ". Vielmehr würden junge Menschen Lachgas verwenden, um einen billigen Kick zu bekommen.

Andere Medien berichten, Demi Moore leide an Magersucht und habe sich in eine Klinik einweisen lassen, um dort behandelt zu werden. Die Krankheit könne ebenso Auslöser des epileptischen Anfalls gewesen sein, wollen Insider wissen. Tatsächlich hat Demi Moore in den letzten Monaten drastisch an Gewicht verloren. Schuld daran sind wohl die Probleme mit Noch- Ehemann Ashton Kutcher, der sie am sechsten Hochzeitstag mit einer jungen Studentin betrogen haben soll.

Töchter in Sorge, Kutcher nicht

Vor allem ihre Töchter machen sich derzeit Sorgen um die Aktrice. "Rumer ist am Boden zersört", berichtet eine Quelle. "Sie macht sich Tag und Nacht Sorgen um ihre Mutter und hat gesehen, wie sie zerfallen ist. Rumer hat sogar mehrere Male versucht, Ashton zu erreichen, aber er hat sie abgewiesen. Entweder wollte er ihre Anrufe nicht beantworten oder er sagte, er würde helfen, aber nichts geschah."

Und während Demi Moore nun sichtlich mit ihren Problemen nicht klarkommt, zeigt Kutcher wenig Anstand. Er amüsiert sich derzeit nämlich in Brasilien und demonstriert der Welt, wie gut es ihm dabei geht, indem er fleißig Fotos von sich und seinen Partys auf Twitter  postet.

26.01.2012, 09:55
dal
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Mehr zu AdabeiTV
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum