Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
05.12.2016 - 15:11
Foto: AP

Monteith- Freundin Lea Michele am Boden zerstört

15.07.2013, 12:54
Lea Michele ist nach dem Tod ihres Freundes Cory Monteith am Boden zerstört. Nachdem der "Glee"-Darsteller am Samstag im Alter von 31 Jahren tot in seinem Hotelzimmer in Vancouver aufgefunden worden war, hat seine Freundin und Serienkollegin nun ein Statement veröffentlicht, in dem sie um die Wahrung ihrer Privatsphäre bittet.

"Wir bitten, dass in dieser bestürzenden Zeit alle Leas Privatsphäre respektieren", teilte ein Sprecher der 26- Jährigen am Sonntag mit. Ein enger Freund der Schauspielerin sagte gegenüber HollywoodLife.com: "Sie ist total hysterisch und absolut untröstlich. Sie ist unglaublich bestürzt."

Michele, die ebenfalls bei der TV- Serie "Glee" mitspielt, stand ihrem Freund Monteith bei, als dieser sich im März freiwillig in eine Entzugsklinik begab, um sich wegen seiner Drogensucht behandeln zu lassen. Damals sagte sie auch, wie stolz sie auf ihren Liebsten sei. "Ich liebe und unterstütze Cory und werde ihm währenddessen zur Seite stehen. Ich bin dankbar und stolz, dass er diese Entscheidung getroffen hat."

Erster Entzug mit 19 Jahren

Monteith, der seinen ersten Entzug im Alter von 19 Jahren hinter sich gebracht hatte, zeigte sich nach seinem letzten Aufenthalt in der Klinik erstmals im April wieder in der Öffentlichkeit. Auf dem roten Teppich des Chrysalis Butterfly Ball in Los Angeles sagte Michele damals den Reportern: "Ich finde, er sieht gut aus, nicht wahr? Er ist der Beste."

Ein Nahestehender erklärte zudem gegenüber "E! News", dass der Seriendarsteller "sehr engagiert" gewesen sei, sich nach dem Ende seiner Therapie im vergangen April von verbotenen Stoffen fernzuhalten. "Er sagte, das sei seine letzte Chance", berichtet der Insider.

Zur Todesursache Monteiths ist nach wie vor nichts bekannt. Diese soll heute in einer Obduktion geklärt werden. Eine Fremdeinwirkung wird von der Polizei jedoch ausgeschlossen.

15.07.2013, 12:54
AG/red
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Mehr zu AdabeiTV
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum