Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
08.12.2016 - 18:51
Foto: RTL/Stefan Menne

Mola lässt Larissa bei Dschungelprüfung hängen

25.01.2014, 00:37
Larissa hat es unfreiwillig zu einer ganz besonderen Dschungel-Krone geschafft: Das Model ist mit acht Prüfungen in Folge die Kandidatin mit den meisten abgelegten Dschungelprüfungen – und das gilt nicht nur für die deutsche Ausgabe der Dschungelshow, sondern weltweit. Am Freitag musste Larissa erneut mit Mola Adebisi antreten - der sie allerdings ganz schön hängen ließ. Und nachdem sich Michael Wendler bereits freiwillig verabschiedet hatte, wurde auch der erste Promi per Zuschauervoting nach Hause geschickt.

Früh am Morgen ist noch nicht klar, wer zur Dschungelprüfung muss. Larissa jedenfalls hat keine Lust auf eine weitere Prüfung und hat sich daher eine Taktik zurechtgelegt, wie sie die Dschungelprüfung schwänzen will, falls sie wieder gewählt werden sollte: Sie stellt sich einfach krank. "Wie ist es das eigentlich mit einer Verletzung? Wenn man eine Verletzung hat, was passiert dann? Dann könnte man ja keine Prüfung machen?" Via Dschungeltelefon meldet sich Larissa dienstunfähig: "Hallo, ich wollte nur sagen, ich bin krank. Ich habe Schmerzen, Kopfweh, Kreislaufprobleme... Ich kann heute keine Prüfung machen, ich kann nicht mal meine Hand bewegen." Auf ihrer Hängematte schaut sie sich ihre linke Hand an: "Meine Finger von gestern tun heute extrem weh. Gestern war es nicht so schlimm. Aber heute kann ich die Sehne nicht bewegen."

Blöderweise kann man von Larissas Verletzungen nichts erkennen. Dennoch heult sich Larissa bei ihren Camp- Kollegen aus: "Ich glaube, ich habe mir die Finger gebrochen." Marco schaut sich die zwei Finger genauer an: "Sie sind geprellt..." Und dann entlässt er Larissa schnell. Doch so leicht gibt Larissa nicht auf. Sie will eine Dschungelprüfungs- Krankschreibung: Sie tastet ihren Hals ab. "Ich habe da voll den Knoten. Ich glaube, einen Tumor." Marco schaut sich seine Patientin noch mal an, fühlt die Stirn und misst den Puls. "Ich bin krank. Ich kann nicht mehr aufstehen", jammert Larissa weiter. "Mein Mund ist ausgetrocknet, obwohl ich immer trinke." Marco untersucht den Hals: "Ich sehe nix, du bist nicht krank."

Achte Prüfung für Larissa

All das Jammern und Klagen nützt also nichts. Am achten Tag in Folge muss Larissa – erneut mit Mola - in die Dschungelprüfung. Schon der Prüfungstitel "Spinnen- Schock" lässt die Kärntnerin jedoch erschaudern: Aber da sind keine Spinnen drin?" "Nein", kann sie Sonja Zietlow beruhigen.

Larissa wird bei dieser Prüfung an einem Kran hochgezogen. Über einem Spinnennetz aus Kupferrohr schwebend muss sie einen Ring, der sich am Ende einer Stange befindet, so über das Rohr führen, dass der Ring nicht in Berührung mit dem Kupfer kommt. Mola wiederum wird diesen Kran bedienen. Sollte der Ring das Rohr berühren, bekommt Mola einen Stromschlag. Sollte das ein zweites Mal passieren, ist der Stern ist verloren. Zudem bekommt Mola immer mal wieder eine typische Dschungel- Ekeldusche ab. Das Spinnennetz ist in zehn Abschnitte unterteilt. Für jeden Teil, den Larissa, gesteuert von Mola, erfolgreich mit dem Ring abfährt, gibt es einen Stern.

Die Prüfung geht freilich nicht ohne Zickereien ab. Schon bei der dritten Stufe keift Mola das Model an: "Larissa, bitte beeil dich. Ich werde hier ordentlich gestochen." Larissa ist unschlüssig, wie sie den nächsten Abschnitt meistern soll. Mola wird sichtlich ungeduldig. Dann legt sie los und bleibt direkt am Anfang an dem Rohr stecken. Auch der Stern ist verloren. Mola gereizt: "Larissa, hast du das Spiel begriffen?"

Mola schmeißt Prüfung hin

Bei Abschnitt vier wird Mola mit Mehlwürmern überschüttet. Nach nur wenigen Sekunden hat Larissa jedoch wieder zweimal das Rohr mit dem Ring berührt. "Konzentrier dich bitte, Larissa, bitte", so Mola, der jedes Mal einen Stromschlag bekommt. Aber auch Larissas nächster Versuch in Abschnitt fünf scheitert schnell. Mola hat die Nase voll, lässt einfach ohne Rücksicht auf die daran hängende Larissa den Kran los und ruft: "Hilfe! Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!" Larissa kreischt: "Nein, sag das nicht. Warum machst du das? Wir haben doch noch die Chance, die ganzen Sterne zu holen." Mola: "Nein, du schaffst das nicht!" Larissa brüllt: "Mola, wir holen jetzt diese Dreckssterne."

Sonja: "Nein, er hat es gerufen!" Larissa: "Das ist mir egal, ich mache jetzt alleine weiter. Mola, dann geh du jetzt ins Camp zurück und ich hole jetzt die Dreckssterne! Ciao!" Doch keine Chance. Mola hat die Prüfung vergeigt. "Es hat so weh getan. Das Einfache haben wir ja noch geschafft, alle anderen werden ja noch schwerer. Ich konnte ihr auch nicht mehr helfen. Ich konnte auch nicht mehr sehen, was sie macht", jammert er. Larissa entgegnet schnippisch: "Du hast es noch nicht mal bis zum Ende probiert." Dann wird sie lauter und bestimmter: "Und ich werde dir jetzt was sagen, Mola, ja! Ich mache das seit acht Tagen mit, noch schlimmer als du. Weißt du was, ich habe Schmerzen, jeden einzelnen Tag. Ich habe Schmerzen, hier drin zu sein. Mein ganzer Körper ist blau, mir tut alles weh. Aber auf eine Idee bin ich noch nie gekommen: aufzugeben, bevor es vorbei ist!"

Heißer Sextalk im Camp

Abseits der Prüfungen geht es ebenfalls heiß her. Larissa und Gabby liegen zusammen in einer Hängematte, kichern, lachen und witzeln herum. Larissa fängt an, sich über Julians bestes Stück Gedanken zu machen: "Julian hat behauptet – und das glaube ich ihm auch –, dass er einen Riesenpenis hat!" Gabby kichert: "Das glaube ich auch, das beult sich immer so aus in der Hose. Aber es gibt ja auch Blut- und Fleischpenisse. Es gibt welche, die sind im unerigierten Zustand groß, und dann ist die Differenz nicht mehr so groß, wenn die wachsen. Das ist der Fleischpenis. Der Blutpenis ist der kleine, der dann auf einmal so richtig groß wird. Aber es gibt auch kleine, die bleiben klein." Larissa: "Scheiße! Es kommt echt auf die Größe drauf an." Gabby: "Ne, auf die Dicke, finde ich. Oh, Mann. Wir haben hier wieder Themen drauf!"

Larissa spricht Gabby schließlich auf ihre "Playboy"- Fotos an. "Ich bin da echt stolz drauf – obwohl mein Management mich so bekackt hat", fängt Gabby zu erzählen an. "Die haben mir versprochen, ich dürfte die Bilder selber auswählen. Aber dann habe ich mit dem 'Playboy' telefoniert, und die sagten dann, nein, das ist nicht im Vertrag vereinbart. Ich hab den gefeuert dann, danach. Ich hab dem echt vertraut – ich hätte schlauer sein müssen. Ich habe aber mein Geld gekriegt. Er klopft jetzt bei mir an und will die Provision haben. Aber er hat ja nicht in meinem Sinne gehandelt – ich werde das jetzt erst mal schön mit meinem Anwalt bequatschten. Ich bin froh, dass ich den los bin."

Corinna Drews muss gehen

Dann noch die Entscheidung des Tages: Außer sich in der Sonne zu aalen, hat Corinna Drews ja im Camp nicht viel getan. Den Zuschauern war das zu wenig, sie schickten die Ex- Frau des "Königs von Mallorca", Jürgen Drews, nach Hause. Damit wurde am Freitag erstmals ein Promi rausgewählt, Michael Wendler hatte ja das Camp freiwillig verlassen.

Alle Infos zu "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" im Special bei RTL.de .

25.01.2014, 00:37
red
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Mehr zu AdabeiTV
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum