Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
10.12.2016 - 23:14
Foto: (c) RTL/Ruprecht Stempell

Moderatorin Sonja Zietlow nimmt von Dirk Bach Abschied

02.10.2012, 15:14
"Goodbye, Dickie ...": Unter diesen Titel setzt Sonja Zietlow ihre berührenden letzten Worte an "Dschungelcamp"-Kollege Dirk Bach, der am Montag in Berlin verstorben ist. Sein Tod reißt eine riesige Lücke - nicht nur in Zietlows Leben. Mit ihr trauern viele Kollegen, die Fernseh-Branche und Bachs Fans.

Millionen mochten den schwergewichtigen, offen schwulen deutschen Komiker wegen seiner schrillen Outfits und bissigen Kommentare in der RTL- Dschungelshow "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!". Seit 2004 immer an seiner Seite: Sonja Zietlow.

Am Dienstag hat sie ihrem Kollegen bewegende Worte gewidmet. Auf ihrer Homepage  veröffentlichte die Moderatorin eine Hommage an Bach. "Wie soll das gehen?", fragt sie sich dort angesichts seines Todes. "Wie kann man morgen ins Theater gehen und die Bühne wird leer sein voll Menschen? Wie kann man auf den Deutschen Fernsehpreis fahren und eine flüchtige Belanglosigkeit feiern, die jetzt noch viel deutlicher ist? Wie kann man den Fernseher einschalten und dabei wissen, dass man dich nur noch aus der Konserve sehen kann?" Und: "Kein Lachen kann so mitreißend, kein Herz so tiefgründig und kein Fazit so treffend sein wie deines."

Am Ende des Schreibens an ihren verstorbenen Kollegen und auch Freund stellt Zietlow fest: "Mister Bubbles... an dich wird man sich nie anders erinnern können als mit einem Lächeln. Alleine deshalb hättest du viel mehr von dem zurück bekommen sollen, was du gegeben hast. Die Lücke, die du bei uns reißt, die kann niemand schließen. Denn du hattest in allen Beziehungen ein ganz eigenes Format." Gezeichnet ist das Schreiben von Sonja Zietlow sowie Jens Oliver Haas, dem Gagschreiber des Dschungelcamps.

"Dschungel"- Kollegen schockiert

Auch viele ehemalige "Dschungel"- Kandidaten zeigen sich tief betroffen über den plötzlichen und unerwarteten Tod des Moderators. Die Siegerin der zweiten Dschungelcamp- Staffel, die Entertainerin Desiree Nick, zeigte sich gegenüber "Focus Online" "schockiert, dass Dirk Bach so schnell und unerwartet aus der Mitte des Lebens gerissen" worden sei. "Nach Margot Werner, Silvia Seidel und Susanne Lothar ist Dirk Bach die nächste nicht zu ersetzende Show- Größe, die Deutschland in kurzer Zeit verliert." Der Sänger Costa Cordalis, der erste RTL- "Dschungelkönig", meinte: "Mit ihm geht ein Freund." Trotz seiner oft fiesen Sprüche habe Bach in der Showbranche das größte Herz gehabt. "Er war einer der tollsten Menschen, die ich je kennenlernen durfte", so Cordalis.

Ross Antony, ebenfalls ehemaliger "Dschungelkönig", ist vom Tod des Moderators tief bewegt. Er schreibt auf seiner Facebook- Seite : "Soooo geschockt und traurig ... Dirk du warst einzigartig!!! ... Mit einem riesengrossen Herz und so einem coolen Humor ... Ich kann nicht glauben, dass du nicht mehr bei uns bist :O(((((... Danke für die Zeit mit dir... I will never forget you und will miss you loads... R.I.P. my friend X x x x."

Die Schauspielerin und ehemalige Dschungelcamp- Bewohnerin Michaela Schaffrath zeigt sich ebenso tief getroffen: "Ich bin geschockt. Ich hab ihn in meiner Zeit im Dschungel als wunderbar witzigen, herzlichen Menschen kennengelernt. Das deutsche Fernsehen ist ohne ihn nicht vorstellbar."

"Kann es nicht begreifen"

Auch RTL reagierte mit Bestürzung auf den Tod von Bach. "Wir sind zutiefst schockiert, bestürzt und fassungslos", sagte Markus Küttner, Chef für Comedy- Formate, am Montagabend. "Wir trauern und sind in Gedanken bei denen, die er hinterlässt."

Travestie- Künstlerin Olivia Jones sagte im Interview mit RTL: "Ich kann noch nicht mal mehr weinen, ich kann kaum irgendwelche Reaktionen zeigen, weil ich es einfach noch nicht begreifen kann." Moderator Frank Elstner ist ebenso bestürzt über den Tod von Dirk Bach: "So nah liegen Spaß und Tragik beieinander. Gerade noch über Fallschirmsprung gefreut - jetzt Nachricht über Tod von Dirk Bach. Furchtbar!", lässt er über Twitter  wissen.

Regisseur Dieter Wedel zollt Bach ebenfalls Tribut: "Er war nicht nur ein Clown, er war ein großer Schauspieler. Und ein weiser Kollege und Freund, der uns allen noch sehr fehlen wird." Der TV- Kritiker Oliver Kalkofe schreibt auf Facebook : "Noch vor ein paar Wochen saß ich mit ihm zusammen beim 'Wer wird Millionär'- Special... und ich kann nur bestätigen, was im Grunde alle über ihn sagen werden: er war einer der freundlichsten, herzlichsten und einfach nettesten Menschen in dieser Branche. R.I.P., lieber Dicki... wir werden dich sehr vermissen!"

Am Dienstagabend soll des Entertainers beim Deutschen Fernsehpreis in Köln gedacht werden.

02.10.2012, 15:14
red/AG
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Mehr zu AdabeiTV
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum