Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
10.12.2016 - 10:18
Foto: Viennareport

Model- Engel sorgen für Fast- Food- Aufreger

14.11.2013, 15:45
Am Mittwochabend war es wieder einmal so weit: Die Schönsten der Schönen versammelten sich auf dem Laufsteg des Wäscheherstellers Victoria's Secret, um dessen sexy Dessous zu präsentieren. Doch in diesem Jahr sorgte nicht nur die glamouröse Unterwäsche-Show für Schlagzeilen, sondern auch zwei Bilder, die zuvor im Netz veröffentlicht worden waren.

Nur wenige Stunden vor ihrem Auftritt auf dem Catwalk posteten die Topmodels Cara Delevingne und Candice Swanepoel ein Foto von sich auf Instagram. Auf dem Schwarz- Weiß- Schnappschuss sieht man, wie die zwei Schönheiten Grimassen schneiden und sich offenbar über Burger und Pommes hermachen. "Vorbereitungen auf die Show", kommentieren die Engel das Bild. Auch Model- Kollegin Alessandra Ambrosio teilte ein Foto, das sie beim Verzehr einer riesigen Portion Steak und Pommes zeigt, mit ihren Fans.

Schwer zu glauben, dass die Model- Engel sich kurz vor der wichtigsten Show im Jahr die Bäuche mit Fast Food vollschlagen. Der Ansicht sind wohl auch die Fans, die regelrecht erbost über die Schnappschüsse reagierten. "Genau. Sie haben das mit Sicherheit nicht gegessen", kommentierte ein User das Bild mit Cara Delevingne und Candice Swanepoel. Und einer anderer setzte nach: "Und wenn die Kamera aus ist, rennt sie auf die Toilette, um sich den Finger in den Hals zu stecken!"

Der vermeintliche Beweis, dass auch Models mal in einen Burger beißen, ist also gehörig nach hinten losgegangen. Vielleicht auch deshalb, weil Victoria's- Secret- Model Adriana Lima erst 2011 über die Abnehm- Methoden der Engel ausgepackt hatte. Die Realität ist demnach von fettigem Fast Food so weit entfernt wie die Körper der Schönheiten von einer Rubensfigur: Neun Tage vor ihrem Auftritt nehme sie nur noch Flüssiges zu sich, plauderte Lima damals aus. Zwölf Stunden vor der Show trinke sie zudem auch nichts mehr, "damit man austrocknet, manchmal verliert man dadurch bis zu vier Kilo", verriet sie dem "Telegraph".

14.11.2013, 15:45
dal
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Mehr zu AdabeiTV
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum