Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
27.04.2017 - 09:33

Michael Jacksons Mutter: "Kindern geht es gut"

04.08.2009, 11:14
Zum ersten Mal seit dem Tod von Michael Jackson ist seine Mutter Katherine, der am Montag das dauerhafte Sorgerecht für ihre drei Enkel Prince (12), Paris (11) und Blanket (7) zugesprochen wurde, vor die Kameras getreten. Dem TV-Magazin "Geraldo at Large" sagte die 79-Jährige, dass sie nicht glaube, dass ihr Sohn eines natürlichen Todes gestorben ist, und dass es den Kindern gut gehe.

"Alles, was ich weiß, ist, dass mein Sohn tot ist, und ich glaube nicht, dass er eines natürlichen Todes gestorben ist", so Oma Jackson am Sonntag. Denn dafür sei Michael zu jung gewesen. "Etwas ist passiert, aber ich weiß nicht, was."

Ihren Enkeln, für die sie nun das Sorgerecht hat, gehe es gut. Sie würden bei ihr leben, alles sei so weit in Ordnung. Allerdings widersprach die 79- Jährige Gerüchten, wonach ihr Mann, mit dem sie zwar noch verheiratet sei, aber nicht mehr zusammen lebe, seine Enkel nicht sehen dürfe. "Ich weiß nicht, warum sie sagen, dass er in meinem Haus nicht willkommen ist."

Kinder bleiben bei ihrer Oma

Am Montag hatte Katherine Jackson das dauerhafte Sorgerecht für die Kinder zugesprochen bekommen. Debbie Rowe, die Ex- Frau von Michael Jackson und Mutter der beiden älteren Kinder, bekommt ein Besuchsrecht. Zudem soll sie entsprechend einer früheren Vereinbarung mit dem "King of Pop" weiter Unterhalt erhalten.

Auf diese Regelung hatten sich die beiden Frauen nach langem Tauziehen schon im Vorfeld verständigt. Die Vereinbarung musste jedoch vom Gericht noch abgesegnet werden. Sie entspricht auch Jacksons Verfügung, die er in einem Testament aus dem Jahr 2002 festgelegt hatte. Die Kinder Prince, Paris und Blanket leben schon seit dem Tod ihres Vaters am 25. Juni bei der Großmutter.

Vier Millionen Dollar für Ex- Frau

Den Kindern und der Oma sprach der Richter ebenfalls Unterhalt zu. Über die jeweiligen Summen wurde zunächst nichts bekannt. Rowe, die zwischenzeitlich Anspruch auf das Sorgerecht für Prince und Paris erheben wollte, bekommt nach Informationen der "New York Post" insgesamt vier Millionen Dollar (2,8 Millionen Euro). Ursprünglich habe sie eine Million Dollar pro Jahr verlangt, hieß es. Die Mutter des dritten Kindes ist nicht bekannt.

Zu dem Gerichtstermin waren neben Jacksons Mutter auch einige seiner Geschwister sowie zahlreiche Anwälte erschienen. Bei der ebenfalls geplanten Regelung der Finanzfragen zeichnet sich ein Streit ab. Der Sänger hatte in seinem Testament zwei seiner Vertrauten als Vermögensverwalter eingesetzt. Seine Mutter verlangt jedoch ein Mitspracherecht. Um wie viel Geld es geht, ist nicht genau bekannt. Der Sänger soll bei seinem Tod am 25. Juni zwar bis zu 500 Millionen Dollar Schulden hinterlassen haben, seine lukrativen Musikrechte könnten diesen Betrag aber bei weitem aufwiegen.

Ermittlungen zur Todesursache dauern an

Michael Jackson war kurz vor seinem lange geplanten Comeback am 25. Juni in Los Angeles nach einem Herzstillstand gestorben. Die Ermittlungen zur Todesursache dauern an.

Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Mehr zu AdabeiTV
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum