Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
04.12.2016 - 01:38

Merkel sorgt mit Abendkleid für Furore in Oslo

14.04.2008, 14:36
Mit einem tiefen Dekolleté hat Angela Merkel in Norwegen für Furore gesorgt und allen Anwesenden die Schau gestohlen: Das schwarz-blaue Abendkleid, das die deutsche Kanzlerin am Samstagabend bei der Einweihung der neuen Staatsoper in Oslo trug, wurde am Montag in zahlreichen deutschen wie auch internationalen Medien ausführlich gewürdigt. Sogar Vize-Regierungssprecher Thomas Steg musste Fragen zur Garderobe der Regierungschefin beantworten. Und auch in der Türkei zeigten sich die Blätter erstaunt über den neuen Look Merkels...

"Betont weiblich" sei Merkels Abendkleid gewesen, fand der "Tagesspiegel". Merkel habe "einen eigenen Modestil kreiert", lobte die "Welt". Merkels Hausschneiderin Anna von Griesheim habe für die Kanzlerin ein eigenes Modekonzept gefunden, das mit den Worten "tagsüber Kostüm, abends Prinzesschen" zusammengefasst werden könne. Bisher hatte bei den Auftritten der Kanzlerin meist der Look für "tagsüber" dominiert, wobei die Hosenanzüge der Politikerin wenig Gnade in den Augen der Kritiker fanden.

„Merkels Dekolleté verblüffte alle“

Gewollt sei dieser gewaltige Effekt nicht gewesen, versicherte Vize- Regierungssprecher Steg am Montag in Berlin. "Dass dieses Abendkleid für solche Furore gesorgt hat, lag nicht in der Absicht der Bundeskanzlerin", sagte er vor Journalisten. Die Kanzlerin sei zwar erstaunt, aber nicht betrübt gewesen, da die Berichterstattung im Großen und Ganzen erfreulich gewesen sei. Einen politischen Hintergrund wies Steg - mit einem Augenzwinkern - zurück: Durch Merkels Auftritt "sollte in keiner Weise der Prozess der Beitrittsverhandlungen mit der Türkei beeinflusst werden".

Aufgefallen ist der modische Auftritt der Kanzlerin in der Türkei aber schon. "Merkels Dekolleté verblüffte alle", kommentierte die Boulevard- Zeitung "Sabah", die wie viele andere Blätter ein Foto Merkels in Abendkleid auf der Titelseite abdruckte.

Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Mehr zu AdabeiTV
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum