Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
03.12.2016 - 21:11
Foto: Viennareport

Mercys Großmutter droht Madonna mit Selbstmord

04.11.2010, 10:54
Unglaublicher Hickhack um Madonnas Adoptivkind Chifundo Mercy James aus Malawi, das seit dem Vorjahr bei ihr lebt. Die Großmutter des kleinen Mädchens, das mit vier Jahren von Madonna aus einem Waisenhaus in Malawi geholt worden war, will ihre Enkelin plötzlich zurück und soll Medienberichten zufolge mit Selbstmord drohen, sollte die Popsängerin ihrem Wunsch nicht nachkommen.

Lucy Chekechiwa, die Großmutter des Kindes, behauptet, dass die 52- jährige Sängerin ihr ihre Enkelin vorenthält und sie bereits zu lange nicht mehr besucht hätte. Sie beschwert sich, dass Madonna das Kind seit der Adoption erst zweimal nach Malawi gebracht hätte und droht angeblich damit, sich umzubringen, wenn das Mädchen nicht zurück in ihr afrikanisches Heimatland gebracht werde.

Aufreibender Kampf um Mercy

Madonna hatte monatelang in einem aufreibenden Adoptionsverfahren darum gekämpft, dem kleinen Mädchen ein richtiges Zuhause geben zu dürfen, bevor ein malawischer Richter im Sommer 2009 der Adoption und Ausreise des Mädchens nach Großbritannien zugestimmt hatte. In der Begründung hieß es, der Richter hätte zwischen zwei Optionen entscheiden müssen: "Entweder bleibt sie im Waisenhaus ohne die Liebe einer Familie... oder sie lebt mit Madonna, wo ihr Liebe sicher ist." Jedes Kind habe das Recht auf Liebe. Die Mutter der inzwischen fünfjährigen Mercy war nach ihrer Geburt gestorben und die Familie hatte das Baby in das Waisenhaus in Blantyre gebracht.

Versprechen nicht eingehalten?

Mercys Großmutter Lucy sagt nun, dass ihr damals versprochen worden war, die Kleine zu sehen. "Nach dem Tod meiner Tochter Mwandida ist Mercy das einzige Kind, das ich habe. Als diese Menschen kamen, um sie zu adoptieren, war ich dagegen. Doch man sagte mir, dass es für das Kind eine große Chance sei, gute Bildung zu bekommen. Aber ich wusste natürlich nicht, dass ich sie niemals wiedersehen würde", ist die Oma nun verzweifelt. Madonna wollte sich zu den Vorwürfen nicht äußeren.

Die Sängerin hat auch ihre zweites Adoptivkind, den Halbwaisen David Banda in dem südafrikanischen Land adoptiert. Aus ihrer Beziehung mit dem Fitnesstrainer Carlos Leon hat sie die leibliche Tochter Lourdes, mit ihrem Ex- Mann Guy Ritchie den Sohn Rocco.

Adoptionsverliebtes Hollywood

In US- Promikreisen herrscht so etwas wie eine Adoptionsverliebtheit, und es gehört fast schon zum guten Ton, zumindest einem, zumeist aber mehreren elternlosen Kindern eine Familie zu geben.

So hat Angelina Jolie Madonna mit ihrem Adoptionseifer längst überboten. Maddox aus Kambodscha nahm die Schauspielerin an, als sie noch mit Billy Bob Thornton liiert war. An der Seite von Brad Pitt kamen nach und nach Pax Thien aus Vietnam, Zahara aus Äthiopien und die leiblichen Kinder Shiloh sowie die einjährigen Zwillinge Vivienne und Knox hinzu.

Sandra Bullock adoptierte nach jahrelangen Versuchen, schwanger zu werden, und zwei kolportierten Fehlgeburten Anfang 2010 Baby Louis aus New Orleans – und das inmitten der bitteren Trennung von ihrem fremdgehenden mittlerweile Ex- Ehemann Jesse James.

Mia Farrow, die durch den Horrorfilm "Rosemaries Baby" berühmt wurde, hatte mit vier leiblichen Babys nicht genug, sie adoptierte weitere elf Kinder, darunter die damals achtjährige Soon- Yi aus Korea. Wie in einem hollywoodreifen Familiendrama verliebte sich Farrows Lebensgefährte, Regisseur Woody Allen, später in die 35 Jahre jüngere Frau. Allen und Soon- Yi sind seit 13 Jahren verheiratet und haben ebenfalls zwei Kinder adoptiert.

Foto: Viennareport

Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Mehr zu AdabeiTV
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum