Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
04.12.2016 - 10:26
Foto: EPA

Matthew Fox: Festnahme, weil er Frau verprügelte

30.08.2011, 10:17
Matthew Fox ist am Montag in Cleveland im US-Bundesstaat Ohio festgenommen worden, weil er eine Frau geschlagen haben soll. Der ehemalige "Lost"-Star sei auf die Fahrerin eines Partybusses losgegangen, als die ihm verweigerte, mitzufahren. Fox wurde ohne Anklage freigelassen, die Busfahrerin will jedoch gerichtlich gegen den Schauspieler vorgehen.

Berichten zufolge wollte Matthew Fox am Montag in einen Partybus in Cleveland einsteigen, obwohl er nicht eingeladen war. Die Busfahrerin Heather Borman soll sich daraufhin bemüht haben, den 45- Jährigen aus dem Bus zu begleiten, berichtet sie der Promiseite "TMZ". "Ich habe ihm mehrmals gesagt, dass er widerrechtlich eindringe, da dies eine Privatparty war", so Borman. "Er hat kein einziges Wort zu mir gesagt, er stand nur da und starrte mich an. Er war betrunken und roch wie eine Bar. Als ich ihm zum dritten Mal gesagt hatte, er solle aus meinem Bus aussteigen, kam er näher, um mir einen rechten Haken in meine Beckengegend zu geben, und fing an, mich anzuschreien, als wäre ich ein Mann."

Die Busfahrerin habe sich daraufhin gewehrt und zurückgeschlagen. "Der erste Schlag landete auf seinem Kiefer", erinnert sie sich. "Es ist so schnell passiert – zumindest hatte ich diesen einen guten Schlag, aber ich habe mir dadurch meine Hand verletzt." Außerdem habe sie blaue Flecken an Armen, Beinen und Händen.

Noch bevor die Polizei eingetroffen war, sei Fox von einem Beamten außer Dienst in Handschellen abgeführt worden. Dabei habe Borman nicht gewusst, dass es sich um den Randalierer in ihrem Bus um einen Schauspieler handelte, wie sie beteuert. "Ich wusste nicht, wer er war. Ich wusste es nicht, bis er festgenommen wurde."

Mittlerweile sei Fox zwar bereits ohne Anklage freigelassen worden, doch Heather Borman wolle nun gerichtlich gegen den Star vorgehen. "Ich erhebe Anklage. Körperverletzung ist falsch", so Borman gegenüber "TMZ". "Ich fühle mich wirklich verletzt. Er hat mich an Stellen geschlagen, von denen ich niemals gedacht hätte, dass mich jemand dort schlagen würde: mein Brustbereich, mein Becken." Matthew Fox hat sich bislang nicht zu den Vorwürfen geäußert.

30.08.2011, 10:17
dal
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Mehr zu AdabeiTV
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum