Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
09.12.2016 - 00:42

Mary- Kate und Ashley Olsen: "Wir sind Designerinnen"

26.03.2011, 14:09
Sie sind die wohl bekanntesten Zwillinge Hollywoods: Vor rund 24 Jahren begann die steile Karriere von Mary-Kate und Ashley Olsen, als sich die beiden in der US-Erfolgsserie "Full House" in die Herzen der Zuschauer spielten. Mittlerweile sind aus den süßen Babys mit den Kulleraugen zwei junge Frauen geworden, die mit beiden Beinen im Leben stehen und zielgerichtet ihren Weg gehen. Die Schauspielkarriere legten die 24-Jährigen zwar in den letzten Jahren auf Eis, dafür machen sie als ernstzunehmende Designerinnen von sich reden.

Mit den selbst entworfenen Modelinien "The Row", "Elizabeth & James" und "Olsenboye" ihrer Firma Dualstar haben Mary- Kate und Ashley Olsen im Einzelhandel mittlerweile eine Milliarde US- Dollar eingenommen.

Dennoch erzählen die Zwillinge in der April- Ausgabe der amerikanischen "Vogue", dass die Einkäufer von ihren Modelinien nicht immer überzeugt waren. "Wir haben einen Showroom gemietet und auf die Einkäufer eingeredet", berichtete Ashley. "Die Leute haben uns über die Faserstruktur ausgefragt und wo wir es machen ließen", fügte Mary- Kate hinzu. "In der ersten Saison kauften die Kunden unsere Stücke und deshalb kamen die Einkäufer zurück. Und haben uns erneut ausgefragt."

All dies schafften die Zwillinge, ohne jemals eine richtige Designer- Ausbildung absolviert zu haben. "Es ist eine gerechtfertigte Frage", gestand auch Ashley ein. Denn die erste Kollektion "Dualstar" fing an, als sie sechs waren. "Und wir hatten eine Kollektion mit 'Walmart' im Alter von zwölf, die die obere Schicht des 'Twen'- Marktes ansprechen sollte. Und das war alles, bevor es die Celebrity- Designer gab."

Mode ohne Promi- Vorteil

Auch der Name "The Row", die neueste Modelinie, wurde von den Zwillingen bewusst anonym gehalten. Denn "The Row" ist vor allem an Frauen gerichtet, die sonst Mode von Stars scheuen. Gegründet hatte Ashley diese Linie im Jahr 2006, da sie sich in den Kopf setzte, ein luxuriöses, aber schlichtes weißes T- Shirt produzieren zu wollen, das vielen Frauen passen sollte. Und die Linie kommt an. Seit ihrem Start ist die Kollektion immer weiter gewachsen und deckt in den USA eine Marktlücke ab. Mit "The Row" entwerfen Mary- Kate und Ashley Olsen nämlich Alltagsmode für Frauen – etwas, woran sich bisher kaum Jungdesigner heranwagten.

Die Zwillinge werden bereits seit Kindertagen in alle Prozesse der Entstehung ihrer Kleidung eingebunden. Nicht nur in den geschäftlichen Fragen, sondern auch beim Design haben Ashley und Mary- Kate stets das letzte Wort. Und Mary- Kate ist stolz darauf: "Wir haben das aber alles selbst entworfen. Ob es eine Jeans war oder ein Stück im Bohemian- Stil oder ein Blazer. Es war modisch immer seiner Zeit voraus."

Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Mehr zu AdabeiTV
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum