Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
26.07.2017 - 09:53
Foto: dpa-Zentralbild/Z5327 Soeren Stache; EPA

Mann gesteht Angriff auf Tokio- Hotel- Drummer

20.07.2009, 11:54
Es ging um zwei Mädchen und seinen Bruder! Deshalb hat ein 28-Jähriger in einer Disco im deutschen Magdeburg Tokio-Hotel-Schlagzeuger Gustav Schäfer angegriffen und mit einem Bierglas auf seinen Kopf geschlagen, wie er selbst sagt. Der 20-jährige Drummer war in der Nacht zum 12. Juli so schlimm verletzt worden, dass er mit 36 Stichen genäht werden musste (wie im Bild links sieht er normalerweise aus, das rechte Bild zeigt ihn nach seinem Spitalsaufenthalt). Der mutmaßliche Täter meldete sich am Freitag bei der Polizei.

Die Ermittler berichteten am Wochenende von einem Teilgeständnis des polizeibekannten Mannes, ohne weitere Einzelheiten zu nennen. Der "Bild"- Zeitung erzählte der 28- jährige Kosovo- Albaner, der seit sieben Jahren in Deutschland lebt, warum er den 20- Jährigen angegriffen hat. Es sei um Mädchen und seinen Bruder gegangen.

"Ich war betrunken, als ich um 3.15 Uhr in die Disco 'The Club' kam", so der 28- Jährige. Trotzdem habe er weitergetrunken, wollte tanzen. Doch Gustav und ein paar Freunde seien "aufgekratzt" und "nervig" gewesen. "Einer von denen hat mich geschubst und ein anderer meinen Bruder geschlagen. Dann kam Gustav mit erhobenem Finger auf mich zu. Ich habe ihm mit offener Hand eine geklatscht. Dann war erst mal Ruhe", erzählte der 28- Jährige der Zeitung.

Er sei dann zum Chef der Disco gegangen und habe sich beschwert, doch als er wieder zu seinem Bruder gekommen sei, habe dieser am Boden gelegen. Damit sei die Situation eskaliert. "Gustav wollte mich schlagen", verteidigt sich der Mann. "Aus Reflex" habe er ihm dann mit der Hand ins Gesicht geschlagen, in der er sein Glas hielt. Augenzeugen sagten aus, dass der 28- Jährige Gustav zudem eine Bierflasche über den Kopf gezogen habe. Beim Zurückfallen habe der Tokio- Hotel- Star eine zweite Flasche über den Kopf gehauen bekommen, blutete heftig.

"Gustav hat uns übel angebaggert"

Auslöser für die Schlägerei seien übrigens zwei Mädchen gewesen, die der Tokio- Hotel- Drummer übel angebaggert haben soll. Eine der beiden erzählte, Gustav habe den ganzen Abend genervt, habe sie abfüllen wollen. Als er sie dann auch noch aggressiv angepackt habe, nachdem er ihrer Freundin am Hintern rumgefummelt habe, sei der Bruder des 28- Jährigen dazwischen gegangen. Dann sei Gustav ausgerastet, der Bruder bald am Boden gelegen. Was schließlich den Kosovo- Albaner zur Weißglut gebracht hatte...

Gustav deutlich gezeichnet

Nachder ärztlichen Versorgung hatte sich Gustav deutlich gezeichnet den Pressefotografen gezeigt (siehe Foto). Sechs sichtbare Nähte "zierten" sein Haupt, hinzu kamen ein riesiges Pflaster und ein aus einer Wunde ragender kleiner Schlauch zum Ableiten der Wundflüssigkeit. Mit 36 Stichen mussten seine Wunden genäht werden.

Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Mehr zu AdabeiTV
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum