Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
03.12.2016 - 17:52
Foto: dapd

Mama, Papa, bitte nicht! Die peinlichen Eltern der Stars

04.11.2012, 09:00
Mama, Papa, bitte nicht! So mancher Promi ist wohl peinlich berührt angesichts der Eskapaden, die seine Eltern immer wieder liefern. Denn ob bewusst oder doch unabsichtlich – immer wieder mal drängen sich die Muttis und Papis der Hollywood-Stars mit unsagbaren Peinlichkeiten ins Rampenlicht. Die liebe Familie kann sich halt auch ein Promi nicht aussuchen.

Für den neuesten Skandal aus dem Elternhaus sorgte erst vor Kurzem der Papa von Jessica und Ashlee Simpson. Nach 34 Jahren Ehe reichte Tina Simpson die Scheidung von ihrem Ehemann Joe ein. An sich kein Skandal, wäre der Trennungsgrund nicht die Homosexualität des 54- jährigen Pastors. Zudem habe sich Joe mittlerweile auch schon einen Toyboy zugelegt, wollen US- Medien wissen. Eine heiße Affäre mit einem 21- jährigen männlichen Model soll der Simpson- Daddy haben, bereits ein Jahr teilt er angeblich mit Nachwuchsmodel Bryce Chandler Hill das Bett. Hill setze jetzt zudem alles drauf und dran, den Ruhm seiner "Stieftöchter" für seine eigene Karriere zu nutzen. "Als er Joe traf, wusste er, wie gut er seine beiden erfolgreichen Töchter Ashlee und Jessica gemanagt hatte, und will jetzt selbst ein Stück vom Kuchen", wird ein Insider zur Affäre zitiert.

Das Geständnis ihres Vaters soll Jessica Simpson derweil aus heiterem Himmel getroffen haben, erzählen Freunde. Auch Schwester Ashlee soll die Neuigkeit nicht gut aufgenommen haben. Dennoch seien beide bereit, ihrem Vater beizustehen.

Familienstreit deluxe

Dina Lohan, Mutter von Skandalnudel Lindsay Lohan, ist seit vielen Jahren ohnehin als Partyluder verschrien und für ihre Alkoholexzesse bekannt. Erst vor wenigen Wochen sorgte ein handgreiflicher Streit zwischen Dina und ihrer berühmten Tochter aber wieder für Schlagzeilen. Nach einer durchzechten Nacht soll eine Auseinandersetzung zwischen den beiden Lohans derart eskaliert sein, dass Lindsay ihren Vater Michael am Telefon verzweifelt um Hilfe angefleht habe. Sie sei von ihrer Mutter gekidnappt worden, außerdem soll diese Kokain genommen haben und ihr 40.000 Dollar schulden, so Lohan. Der Abend endete mit einem Einsatz der Polizei, einem Schnitt im Bein von Lindsay Lohan und etlichen Kratzern, die ihr Dina zugefügt haben soll.

Aber Lindsay Lohan hat nicht nur mit einer nach Aufmerksamkeit heischenden Mutter, sondern mit einem ebenfalls nach Blitzlicht süchtigen Vater zu kämpfen. Und so folgte auf den handfesten Streit zwischen Mutter und Tochter wenige Tage später eine ebenfalls skandalträchtige Auseinandersetzung zwischen Lindsay und ihrem Vater. Die Schauspielerin ließ ihn mithilfe der Polizei aus ihrer Wohnung schmeißen. Grund dafür war angeblich, dass Michael seine Tochter schon längere Zeit mit der Bitte um einen Entzugsaufenthalt genervt habe und sie schlussendlich selbst in eine Klinik bringen wollte. Zu diesem Vorfall nahm schließlich wiederum Mama Dina Stellung. "Es ging hier nur darum, dass ihr Vater besessen davon ist, mal wieder in den Nachrichten aufzutauchen", wollte sie wissen. "Es ist traurig und ich hoffe, dass er damit aufhört, sich in der Öffentlichkeit als Vater auszugeben, und lieber damit anfängt, privat einer zu sein."

Oft geht's ums Geld

Geht's nicht um Aufmerksamkeit, ist meist das liebe Geld Schuld an Skandalen in der Familie. Fast ein Jahr lag zum Beispiel "Gossip Girl" Leighton Meester mit ihrer Mutter im Rechtsstreit. Constance Meester verklagte ihre Tochter auf Unterhalt, da sie beide angeblich eine mündliche Abmachung hätten, laut derer die Schauspielerin ihrer Mutter monatlich 10.000 Dollar Lebensunterhalt zahlen solle. Diese Beträge seien jedoch nie auf dem Konto von Constance - die Leighton übrigens im Gefängnis zur Welt gebracht hatte - eingegangen, weshalb sie ihre Tochter auf insgesamt drei Millionen Dollar verklagte.

Leighton Meester ihrerseits reichte Klage gegen ihre Mutter ein, da diese angeblich Meesters kranken Bruder Lex Geld gestohlen habe. Die Beträge seien eigentlich für dessen medizinische Behandlungen gedacht gewesen, aber anstatt sich um den Buben zu kümmern, habe Constance das Geld für Beauty- Behandlungen ausgegeben. Nun bemüht sich die Schauspielerin darum, das Sorgerecht für Lex zu erhalten. "Leighton ist über ihre Mutter empört und möchte ihren Bruder unbedingt da rausholen", äußerte sich ein Insider zu dem Fall. "Sie möchte, dass Lex das Haus seiner Mutter in Kalifornien verlässt und zu ihr nach New York kommt."

Mehr skandalöse Promi- Eltern gibt's in der Diashow links oben!

04.11.2012, 09:00
dal
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Mehr zu AdabeiTV
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum